Kartoffel-Joghurt-Bärlauch-Suppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kartoffel-Joghurt-Bärlauch-Suppe
Kartoffel-Joghurt-Bärlauch-Suppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Kochzeit: ca 25 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Jetzt, wo die Tage bereits wieder wärmer werden, vor allem aber im Sommer, wenn die Sonne vom Himmel brennt, gibt es nichts besseres als eine erfrischende Suppe. Besonders als Alternative zu den oft gegessenen Salaten, vor allem aber statt Fleischspeisen, die dann oft besonders schwer im Magen liegen. Da bietet sich die leicht säuerliche Kartoffel-Joghurt-Bärlauch-Suppe an, die schnell zubereitet ist und durch die leichte Säure des Joghurts kühlend wirkt, den Durst stillt und den Magen füllt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kartoffelcremesuppe[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Kartoffel-Joghurt-Suppe[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln unter kaltem Wasser abschrubben, schälen, die Keimaugen und unschönen Stellen entfernen.
  • Die Knollen in etwa 1 cm große Würfel schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen, gut trocken tupfen, putzen und in feine Ringe schneiden.
  • Einen Topf erhitzen und die Butter darin einmal aufschäumen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln und die Kartoffelwürfel zugeben und einige Minuten glasig andünsten.
  • Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und zum Kochen bringen.
  • Den Suppentopf mit einem Deckel zudecken und die Kartoffeln etwa 20 Minuten weich köcheln lassen.
  • Während die Suppe köchelt, den Bärlauch waschen, gut trocken tupfen und der Länge nach in feine, dünne Streifen schneiden.
  • Etwa 1 ELEsslöffel (15 ml) Bärlauch für die Garnitur beiseite stellen.
  • Den restlichen Bärlauch und den Joghurt in einem Mixbecher mit dem Zauberstab fein pürieren.
  • Eine Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und eine Hälfte auspressen.
  • Die fertig gekochte Suppe mit dem Zauberstab pürieren.
  • Dann die Suppe kräftig mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskat, etwas Zitronensaft sowie Zucker würzen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Suppe noch einmal kurz aufkochen lassen.
  • Dann von der Herdplatte ziehen und die Bärlauch-Joghurt-Mischung unterrühren.
  • Die fertige Suppe evtl. nochmals mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskat, etwas Zitronensaft sowie Zucker abschmecken.
  • Das Gericht in vorgewärmten Suppentellern oder Tassen anrichten.
  • Danach mit den zurück behaltenen Bärlauchstreifen garnieren.
  • Die Suppe mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]