Kaninchen-Piccata

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kaninchen-Piccata
Kaninchen-Piccata
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca 15 Minuten + Bratzeit: ca. 8 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Kaninchen-Piccata (ital. Piccata di caniglio) schmeckt sehr gut und hat wenig Fett.

Piccata ist ein Begriff aus der italienischen Küche und bezeichnet ein mit Zitrone zubereitetes Kalbsschnitzel. Aber auch fast jedes andere Fleisch in kleinen Scheiben, die in der weiteren Zubereitung, paniert oder unpaniert, gebraten werden, können Piccata genannt werden.

Ein Piccatastück (Scheibe) sollte ein maximales Gewicht von ca. 30–40 Gramm besitzen. Für Piccata kann außer Fleisch (Schwein, Rind, Geflügel, Innereien) auch Fisch (Lachs) und Gemüse (Zucchini, Kürbis, Sellerie) verwendet werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Kräuter fein hacken.
  • Mit dem Salz zu einer Gewürzmischung vermengen.
  • Die parierten Kaninchenschnitzel damit würzen.
  • Mehl in einen tiefen Teller geben.
  • Das Ei gut verquirlen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Den frisch geriebenen Parmesan unter die Eiermasse mischen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Piccata-Schnitzel zuerst in Mehl wenden, dann durch die Eikäsemischung ziehen und im heißen Fett goldgelb ausbacken.
  • Aus dem heißen Fett heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Die Kaninchen-Piccata zur Beilage nach Wahl auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.
  • Sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]