Kanariencremeschnitten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kanariencremeschnitten
Kanariencremeschnitten
Zutatenmenge für: 16 Stück oder 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung ca 30 Minuten + Backzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein erfrischender, einfach und schnell aus Rührteig hergestellte Kuchenschnitten, gefüllt mit fruchtig, leich säuerlicher Zitronen-Buttercreme sind die Kanarencremeschnitten. Nachbacken und die Gäste damit verwöhnen lohnt sich.

Zutaten[Bearbeiten]

Kuchenboden[Bearbeiten]

Zitronen-Buttercreme[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Kuchenteig[Bearbeiten]

  • Den Backofen bei Umluft Umluft auf 200 °C vorheizen.
  • Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen.
  • Das Mehl sieben und mit dem Backpulver vermengen.
  • Gut in die Eiermasse schlagen..
  • Die Backbleche mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen.
  • Den Kuchenboden im vorgeheiztem Backrohr bei Umluft Umluft mit 200 °C für etwa 15 bis 20 goldgelb backen.
  • Nach dem Backen stürzen und das Papier sofort abziehen.
  • Auf dem Backgitter abkühlen lassen.

Zitronencreme[Bearbeiten]

  • Die Eier trennen und die Eigelb verquirlen.
  • In einer Schüssel Stärke und etwas Zucker mit ca. 100 ml Wasser anrühren.
  • Die Vanilleschoten quer halbieren und das Mark herauskratzen.
  • Zucker und das restliche Wasser im einem Topf einmal aufkochen lassen, Vanilleschoten, Vanillemark dazugeben und mit geschlossenem Deckel 10 Minuten ziehen lassen.
  • Durch ein Feinsieb in eine Schüssel gießen und wieder in den Topf zurück geben.
  • Das Wasser aufkochen lassen, die Stärke langsam unter Rühren einlaufen lassen und nochmals kurz aufblubbern lassen.
  • Den Pudding vom Feuer ziehen und die Eigelb unterziehen.
  • Den fertigen Pudding unter gelegentlichem Umrühren überkühlen lassen (es soll sich keine Haut bilden).
  • In der Zwischenzeit die Zitronen waschen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitronen auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Den Zitronensaft sowie den Abrieb unter den Pudding rühren.
  • Die Creme auf einem kalten Wasserbad unter schlagen abkühlen und nach und nach die Butter unterschlagen bis eine glatte Zitronen-Buttercreme entstanden ist.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Einen der inzwischen abgekühlten Böden mit der Zitronencreme bestreichen.
  • Den zweiten Boden darauf legen.
  • Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestäuben.
  • Vor dem Anschneiden möglichst einen Tag kühl stellen, danach in Kuchenschnittchen schneiden und servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]