Köttbullar

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Köttbullar
Köttbullar
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Köttbullar [çøtbʊlːar] (gesprochen: chöttbullar) ist ein schwedisches Nationalgericht und darf auf keinem Weihnachtsbuffet fehlen. In Deutschland wurde Köttbullar zum einen durch die IKEA-Restaurants und zum anderen durch Astrid Lindgrens Geschichte Karlsson vom Dach bekannt. Bei IKEA (und inzwischen auch in Supermärkten) gibt es Köttbullar auch fertig aus der Tiefkühltruhe zu kaufen.

Zutaten[Bearbeiten]

Variante 1[Bearbeiten]

Variante 2[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Variante 1[Bearbeiten]

  • Schüssel
  • Pfanne
  • scharfes Messer

Variante 2[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Variante 1[Bearbeiten]

  • Die Semmel in der Milch weich werden lassen.
  • Die Semmel durch ein Sieb abseihen und gut ausdrücken.
  • Die Zwiebeln oder Schalotten schälen, fein wiegen, in Butter weich schmoren und zu dem Fleisch geben.
  • Die Masse in der Schüssel gut würzen, die Semmelmasse und das Eigelb dazugeben.
  • Alles gut mit den Händen durcharbeiten.
  • Sollte die Masse zu feucht sein, solange Semmelmehlzugeben bis eine kompakte, nicht zu feuchte Masse entstanden ist.
  • Die Masse abschmecken.
  • Die Fleischmasse mit nassen Händen zu kleinen (ø 3–4 cm) Kugeln abdrehen.
  • Die Köttbullar in Butterschmalz von allen Seiten braun braten (die Pfanne öfters durchschwenken).
  • Auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.

Variante 2[Bearbeiten]

  • Die Kartoffel waschen, schälen, halbieren, etwa 30 bis 40 Minuten kochen und noch heiß durch die Kartoffelpresse
  • in eine Schüssel drücken, leicht auskühlen lassen und mit dem Fleisch vermischen.
  • Die Schalotten schälen, fein wiegen, in Butter weich schmoren und zu der Fleisch-Kartoffelmasse geben.
  • Die Masse in der Schüssel gut würzen, Sahne und Eigelb dazugeben.
  • Alles gut mit den Händen durcharbeiten.
  • Nochmals alles gut mit den Händen durcharbeiten.
  • Sollte die Masse zu feucht sein, solange Semmelbrösel zugeben bis eine optimale Masse entstanden ist.
  • Die Masse abschmecken.
  • Die Fleischmasse mit nassen Händen zu kleinen (ø 3–4 cm) Kugeln abdrehen.
  • In Butterschmalz von allen Seiten braun ausbraten (die Pfanne öfters durchschwenken).
  • Auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstatt Kartoffeln - Kartoffel-Püreeflocken und auf 500 g ein Esslöffel Magerquark zumischen und gut verkneten.
  • Das Hackfleisch kann auch aus 600 g Rindfleisch (aus der Hüfte oder Oberschale) oder Schweinefleisch (aus dem Nacken oder der Keule) selbst bereitet werden. Dazu das Fleisch abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in 4 bis 5 cm große Würfel schneiden, durch den Fleischwolf drehen und in eine Schüssel geben.
  • In Schweden und Finnland werden Köttbullar oft auch aus Elchfleisch hergestellt.
  • Die Fleischmasse kann zusätzlich mit etwas Piment und Ingwerpulver gewürzt werden.