Kürbis-Preiselbeer-Chutney

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kürbis-Preiselbeer-Chutney
Kürbis-Preiselbeer-Chutney
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Kochzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein köstliches Chutney zu einem guten Stück Reh- oder Hirschfleisch ist das in der Jagdsaison mit Kürbis zubereitete Kürbis-Preiselbeer-Chutney. Leicht herb, süßlich und scharf im Geschmack ein wohlschmeckender Begleiter.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Kürbis waschen und gut trocken tupfen.
  • Das Beerenobst halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Kürbisfleisch mit der Schale klein würfeln.
  • Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse, die Blüten und den Stielansatz entfernen und klein würfeln.
  • Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • Die Zwiebel pellen und in klein würfeln.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und quer in feine Fäden schneiden.
  • Die Zitrone auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen), halbieren und auspressen.

Kürbis-Preiselbeer-Chutney[Bearbeiten]

  • Eine Pfanne erhitzen, den Feinkristallzucker zugeben, schmelzen und bernsteinfarben karamellisieren.
  • Die Zwiebelwürfel zugeben und anrösten.
  • Dann die Apfel-, Kürbiswürfel, den Chili und den Ingwer zugeben und kurz andünsten.
  • Mit dem Zitronensaft und dem Apfelessig ablöschen und aufkochen lassen.
  • Das Chutney mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze etwa zehn Minuten dünsten.
  • In der Zwischenzeit die Preiselbeeren waschen, gut trocken tupfen und verlesen.
  • Dann den Gelierzucker unter das Kürbis Chutney rühren und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa zehn Minuten weiter köcheln lassen.
  • Hat die Masse eine marmeladeartige Konsistenz, die Preiselbeeren untermischen und das Chutney nochmals erhitzen.
  • Zum Schluss noch je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das fertige Chutney abkühlen lassen und sofort servieren oder noch heiß in die vorbereiteten sterilisierten Gläser bis knapp unter den Rand abfüllen.
  • Für das Haltbarmachen die Gläser verschließen und sofort kopfüber auf einem Küchentuch abstellen.
  • Nach dem Abkühlen die Gläser umdrehen und am besten im Keller kühl lagern.

Haltbarkeit[Bearbeiten]

  • Dunkel und kühl lagern, so bleibt das Tomaten-Apfel-Chutney ca. 1–2 Jahre haltbar.
  • Die Gläser nach dem Öffnen luftdicht und gut verschlossen im Kühlschrank lagern.

Beilage zu[Bearbeiten]

Als Dip[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]