Kürbis-Lauch-Kartoffelsuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kürbis-Lauch-Kartoffelsuppe
Kürbis-Lauch-Kartoffelsuppe
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Kochzeit: ca. 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die zur kalten Jahreszeit herrliche, aromatische und wärmende Kürbis-Lauch-Kartoffelsuppe kommt aus Nordfrankreich und Belgien. Früher galten Kürbisse lange Zeit als Essen der armen Leute, seit einigen Jahren hält der Kürbis Einzug in die alltägliche und gehobene Küche.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Stangensellerie abwaschen, schälen, kontrollieren, ob noch Fäden zu ziehen sind und in kleine Scheibchen schneiden.
  • Die Kartoffeln mit dem Sparschäler schälen, unschöne Stellen ausschneiden, waschen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.
  • Vom Lauch alles Unschöne abschneiden, das Dunkelgrün, die erste Schicht des Lauches und den Wurzelansatz entfernen.
  • Von der hellgrünen Seite her, den Lauch kreuzweise bis fast an den Anfang des weißen Teiles einschneiden.
  • In einem Waschbecken, den Lauch auf dessen Boden drücken, damit die vier Teilstränge auseinander gedrückt werden können und bei laufendem, kalten Wasser, durch hin und her Schwenken des Lauches, vom Sand befreit werden.
  • Kontrollieren, ob wirklich kein Sand mehr vorhanden ist und den Lauch klein schneiden.
  • Den Kürbis abwaschen, halbieren, vollständig entkernen und in gleichmäßige, kleine Würfel schneiden.
  • Die Schalotten pellen und feinschneiden.
  • In einem Topf das Gemüse mehrere Minuten anschwitzen lassen, die Kürbiswürfel zugeben, würzen und mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Zucker bestreuen.
  • Das Gemüse weitere 10 Minuten anschwitzen lassen.
  • Während dieser Zeit die Brühe einmal aufwallen lassen und vom Feuer ziehen.
  • Die Kartoffelwürfel zu dem Gemüse geben und den Topf mit Brühe aufgießen.
  • Die Suppe ca. 45 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Den Thymianzweig entfernen.
  • Nach dieser Zeit die Suppe leicht anmixen (ein Teil des Gemüses sollte noch sichtbar bleiben) und mit der Sahne einmal aufkochen lassen.
  • Die Suppe abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Die Suppe mit Petersilie bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]