Allgäuer Kässpätzle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Käs'spätzle)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Allgäuer Kässpätzle
Allgäuer Kässpätzle
Zutatenmenge für: 3–4 Personen
Zeitbedarf: Spätzlesteig: 1 Stunde + Zubereitung: 20 Minuten + Backzeit: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Allgäuer Kässpätzle ist ein deftiges Gericht aus dem Süden der Republik. Verschiedentlich wird dieses Gericht auch Käsknöpfle genannt, meist jedoch in nichtschwäbischen Gegenden. Nicht zu verwechseln mit Käsnudeln, die lediglich eine einfachere Variante der Kässpätzle sind. Nudeln kommen aus der Verpackung und werden gekocht, während die Spätzle frisch hergestellt werden, weswegen auch Fertig- bzw. sogenannte Convenience-Produkte von Schwaben nicht verwendet werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Zwiebeln[Bearbeiten]

Spätzle[Bearbeiten]

  • Die Spätzle laut Anleitung herstellen und warmhalten.

Herstellungsweise[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  • Den geriebenen Käse mit den Spätzle schichtweise in die Schüssel geben
  • Jede Schicht pfeffern.
  • Die gebratenen Zwiebeln immer wieder dazwischen schichten.
  • Mit Butterflocken belegen.
  • Die fertig geschichteten Käsespätzle mit Alupapier bedecken und etwa 30 Minuten im Ofen lassen.
  • Nach 15 Minuten das Alupapier entfernen.

Galerie[Bearbeiten]

Anmerkung[Bearbeiten]

Die gewählten Käsesorten sollten alle aus dem Ursprungsland stammen. Deutscher Emmentaler ist meistens sehr schwach auf der Brust. Lieber etwas mehr Geld für das Produkt im Käsefachgeschäft ausgeben oder direkt vor Ort der Käseerzeugung den Käse probieren und eine Entscheidung treffen. Im Discount kostet dann und wann der deutsche Emmentaler ab 8 €, im Fachhandel kostet der Schweizer Emmentaler ab 20 €, die Geschmacksunterschiede sind enorm.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zu dem Bergkäse/Emmentaler kann man Weißlacker, Romadur oder Limburger hinzugeben. Den Limburger und Romadur kann man bis zu einem Mischverhältnis von 50% verwenden, von dem Weißlacker sollte man allerdings nur sehr wenig hinzugeben, da dieser sehr intensiv schmeckt.
  • Mit einem Zwiebelrostbraten, dann heißt das Gericht "Schwäbisches Leckerle".
  • Das "echte Allgäuer Rezept" enthält: 200 g Emmentaler und 50 g Weißlacker, einen besonders würzigen Allgäuer Käse.
  • Kässpätzle-Auflauf: Spätzle zubereiten, mit Frikadellen in eine Auflaufform geben, mit geriebenen Käse mischen und im Backofen überbacken.
  • Weitere leckere Rezepte rund um Kässpätzle.