Johannisbeer-Erdbeer-Gelee

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Johannisbeer-Erdbeer-Gelee
Johannisbeer-Erdbeer-Gelee
Zutatenmenge für: ca. 5 Gläser
Zeitbedarf: Rastzeit: 1 Stunde + Zubereitung: 25 Minuten + Kochzeit: bis 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Das Johannisbeer-Erdbeer-Gelee ist ein gallertartig verfestigter Fruchtsaft.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Gläser und Deckel heiß abspülen, klar nachspülen und umgedreht auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen.
  • Die Johannisbeeren von den Rispen abstreifen, heiß abspülen, kurz abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben.
  • Die vorbereiten, kleinschneiden und in obige Schüssel geben.
  • Beide Obstsorten mit einem Stampfer zerkleinern.
  • Die Masse mit dem Gelierzucker gut durchrühren und eine Stunde rasten lassen.
  • Eine leere Schüssel auf die Waage geben, die Masse genau abwiegen und in einen Topf geben. Sollte die Saftmenge nicht ausreichen, einfach mit Johannisbeersaft aufgießen.
  • Den Topf mit dem Zitronensaft zügig aufkochen lassen.
  • Sobald die Masse anzieht (nach ca. 2 bis 3 Minuten), den dabei aufsteigenden Schaum mehrmals mit einer Schöpfkelle abschöpfen und testen, ob dieses Gelee den Geliertest besteht.
  • Sobald dies der Fall ist, den Topf vom Herd nehmen und, wenn nicht, das Gelee noch etwas länger kochen lassen.
  • Das Gelee mit einem Trichter noch heiß in die vorbereiteten Gläser randvoll abfüllen.
  • Die Gläser verschließen und für ca. 30 Minuten auf einem Geschirrtuch auf den Kopf stellen.
  • Nach dem Abkühlen die Gläser verstauen.

Haltbarkeit[Bearbeiten]

  • Dunkel und kühl lagern, so bleibt das Gelee ca. 1 bis 2 Jahre haltbar.
  • Das Glas nach dem Öffnen wieder verschließen und sofort wieder in den Kühlschrank stellen (Gefahr der Gärung).
  • Ein Schuss Alkohol Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! verbessert nicht nur den Geschmack, sondern verhindert auch noch die Schimmelbildung.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]