Ischler Krapferl mit Dinkelmehl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ischler Krapferl mit Dinkelmehl
Ischler Krapferl mit Dinkelmehl
Zutatenmenge für: 45 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Ruhezeit ab 1 Stunde + Formen ca. 30 Minuten + Backzeit: ca: 10 Minuten + Vollendung ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein altes Rezept aus der Stadtgemeinde Bad Ischl in Oberösterreich sind die Ischler Krapferl mit Dinkelmehl. Hier in einer schmackhaften Variante mit Dinkelmehl bereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Ischler Krapferl mit Dinkelmehl[Bearbeiten]

Glasur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Mehl sieben und mit dem Backpulver, dem Zucker sowie dem Mark der Vanilleschote und etwas Salz vermengen.
  • In die Mitte eine kleine Mulde drücken und die Eier einfüllen.
  • Die Butter in kleinen Stücke schneiden und auf dem Mehl verteilen.
  • Zügig zu einem glatten Teig verkneten.
  • Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Siehe auch einen Mürbeteig herstellen.

Galerie[Bearbeiten]


  • Nach der Ruhezeit den Teig etwa 3 mm dick ausrollen und Kreise mit ca. 5 cm Durchmesser ausstechen.
  • Die Backbleche mit Backpapier auslegen und die Kipferl darauf setzen.
  • Die Kekse im vorgeheizten Backrohr bei Umluft mit 180 °C für etwa 10 Minuten goldbraun backen (Vorsicht, nicht zu dunkel werden lassen. Sie schmecken sonst bitter).

Vollendung[Bearbeiten]

  • Die Zutaten für die Glasur in den Schlagkessel geben, das Wasser zum Kochen bringen, die Schüssel darauf setzen und die Schokolade zum schmelzen bringen.
  • Abkühlen lassen und erneut auf dem Wasserbad schmelzen (bringt schönen glanz)
  • Die Marmelade passieren und die Hälfte der Kreise damit bestreichen.
  • Die zweite Hälfte darauf setzen.
  • Die Ischler Krapfen ganz in der Schokolade tunken.
  • Am Schüsselrand abstreifen.
  • Auf das Backgitter legen und trocken lassen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Um nach dem Herausnehmen aus dem Rohr ein zerbrechen der mürben Dinger zu verhindern, die warmen Krapferl auf dem Blech auskühlen lassen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Kekse ca. 1–2 Monate.
  • Am besten in einer luftdichten Dose oder einem Karton. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]