Innviertler Brot-Speckknödel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Innviertler Brot-Speckknödel
Innviertler Brot-Speckknödel
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten (davon 15 Minuten Ruhezeit für den Teig)
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Innviertler Brot-Speckknödel ist ein Rezept, das zur alten oberösterreichischen Knödelküche zählt und im Innviertel nicht wegzudenken ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Speckknödel[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Für die Füllung das fein würfelig geschnittene Selchfleisch und den Schnittlauch in einer Schüssel vermengen.
  • Füllung mit Pfeffer abschmecken (Selchfleisch ist schon gesalzen!), ca. marillengroße Knödel (= 5 cm Durchmesser) daraus formen und 2 Stunden kühl stellen.
  • Das Knödelbrot mit lauwarmer Milch und den Eiern vorsichtig, aber gründlich vermengen.
  • Pfeffern und eventuell mit etwas Petersilie abschmecken.
  • Die Masse einige Zeit ruhen lassen, bis das Knödelbrot die Flüssigkeit völlig aufgesogen hat.
  • Gesiebtes Mehl unterarbeiten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer dicken Rolle formen.
  • Pro Knödel ein Stück abschneiden und flachdrücken.
  • Je Knödel eine Selchfleischkugel darauflegen, den Teig darüber schlagen und mit feuchten Händen (erleichtert das Knödelrollen) Knödel formen.
  • Reichlich Wasser zum Kochen bringen und die Knödel darin etwa 20 Minuten gar ziehen (darf jetzt nicht mehr kochen, Knödel fallen sonst auseinander) lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]