Huhn in Weißweingelee

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Huhn in Weißweingelee
Huhn in Weißweingelee
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 45 Minuten + Kühlung: 3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Das Huhn in Weißweingelee kann wunderbar als Vorspeise genossen werden. Als Hauptspeise einfach die doppelte Menge nehmen.

Zutaten[Bearbeiten]

Huhn in Weißweingelee[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Huhn[Bearbeiten]

  • Die Hühnerbrüste längs einmal aufschneiden und aufklappen es sollte nun ausschauen wie ein Schmetterling.
  • Nun das Hühnerfilet längs einrollen, mit Küchengarn zusammenbinden und in eine Kasserolle legen.
  • Alle Zutaten dazugeben und alles mit dem Weißwein bedecken.
  • Leicht salzen, und bei schwacher Hitze ungefähr 20 Minuten köcheln lassen.
  • Dann runter vom Feuer, alle Zutaten aus der Kasserolle nehmen und das Huhn beiseite legen.
  • Die Brühe mit Eiweiß klären und durch ein Tuch abseihen.
  • Nun die vorher in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Gelatineblätter in die heiße Brühe rühren.
  • Das Garn vom Huhn lösen, und wenn die Brühe etwas abgekühlt ist, wieder hinein in die Brühe legen.
  • Das Ganze dann für rund 3 Stunden in den Kühlschrank.

Anrichten[Bearbeiten]

  • Dafür die 4 Spargel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten bis sie bissfest sind.
  • Das Huhn aus dem Gelee herausnehmen und in ca 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Den Rest des Gelees grob würfeln und dazugeben.
  • Nun eine Handvoll von dem Kopfsalat daneben anrichten, und mit Kerbel, Kresse, fein geschnittenem Radieschen und Schnittlauch garnieren.
  • Den Spargel dazulegen, ein paar Tropfen Balsamico und Olivenöl dazugeben.

Beilagen[Bearbeiten]

  •  :::

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann die Hühnerbrust innen vor dem Zusammenrollen auch mit bisschen Tomatenmark bestreichen oder mit einer getrockneter Pflaume füllen.