Honigstangerl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Honigstangerl
Honigstangerl
Zutatenmenge für: ca. 70 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Backzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine süße Verführung zu Weihnachten gelingen mit Honigstangerl, am besten mit echtem Bienenhonig. Die Kekse schmecken aber nicht nur als Stangerl, sondern auch als Kringel, Busserl und allen der Fantasie entflohenen Formen die mit einem Dressiersack gestaltet werden können.

Zutaten[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und sieben.
  • Das Salz untermengen.
  • Die zimmerwarme Butter mit den Eiern, dem Rohrzucker sowie Honig und Zitronenabrieb, den Haselnüssensowie dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote zugeben.
  • Die Masse zu einem halb weichen Mürbeteig verkneten.
  • In den Dressiersack füllen und damit Stangerl auf die Backbleche mit genügend Abstand (die Stangerl laufen etwas auseinander) spritzen.
  • Die Kekse im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene mit etwa 180 °C etwa 15 Minuten, mit Umluft (dabei sind mehrere Bleche gleichzeitig möglich) bei etwa 170 °C für etwa 20 Minuten goldgelb backen.
  • Die gebackenen Stangerl auf das Backgitter legen, auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Kekse ca. 4 Wochen.
  • Am besten in einer luftdichten Dose oder einem Karton. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Sollten die Honigstangerl bei längerer Lagerung etwas weich werden einfach nochmals kurz ins Backrohr schieben und aufbacken.

Beilagen[Bearbeiten]

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]