Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce
Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce
Zutatenmenge für: 16 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten; Gefrierzeit ab 4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce ist eine feine, würzige und süße Nachspeise, die vor allem in die Winterzeit passt, aber zugegebenermaßen nicht für eine Diät geeignet ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Honig-Lebkuchen-Parfait[Bearbeiten]

Schokoladen-Sahne-Sauce[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Honig-Lebkuchen mit den Fingern oder in der Küchenmaschine bzw. einer Moulinette nicht zu fein zerbröseln.
  • Die weiße Schokolade grob hacken.
  • 1 bis 2 Bio-Orangen unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und 1 ELEsslöffel (15 ml) Orangenschale abreiben.
  • Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.

Honig-Lebkuchen-Parfait[Bearbeiten]

  • Den Topfboden für das Wasserbad 2–3 cm hoch mit Wasser bedecken.
  • Etwa 50 ml Schlagsahne und die weiße Schokolade in der Metallschüssel auf den Topf setzen und über dem Wasserbad unter gelegentlichem Rühren auflösen.
  • Ist die Schokolade weich, gut mit der Schlagsahne verrühren, den Herd ausschalten und die Schokolade über dem noch warmem Wasser flüssig halten.
  • Die Eigelbe mit dem Zucker, Zimt und 1 ELEsslöffel (15 ml) Orangenschale in einen Schlagkessel geben und mindestens 10 Minuten bei höchster Stufe mit der Küchenmaschine zu einer ganz hellen Eidottermasse aufschlagen.
  • Das Eiklar mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz in einer fettfreien Schüssel zu festem Eischnee aufschlagen (siehe Überkopfprobe).
  • Dann die Schlagsahne in einem weiteren Schlagkessel steif schlagen.
  • Die geschmolzene Schokolade gleichmäßig unter das schaumig geschlagene Eigelb ziehen.
  • Dann die aufgeschlagene Schlagsahne und den Eischnee locker unter die Eidottermasse heben.
  • Zum Schluss die Honig-Lebkuchenbrösel gleichmäßig unterziehen.
  • Die Parfaitformen mit kaltem Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auskleiden.
  • Die Parfaitmasse gleichmäßig auf die Formen aufteilen und die Förmchen mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Im Gefrierfach mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.

Warme Schokoladen-Sahne-Sauce[Bearbeiten]

  • Kurz vor dem Servieren für die Schokoladen-Sahne-Sauce die dunkle Schokolade grob hacken.
  • Eine Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Vanillemark auskratzen.
  • Die Hälfte der Schlagsahne mit der Schokolade in einem kleinen Topf leicht zum köcheln bringen.
  • Unter gelegentlichem Rühren solange leicht köcheln lassen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist und sich mit der Schlagsahne verbunden hat.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Minze waschen, gut trocken schütteln und schöne Blätter abzupfen.
  • Die gefrorenen Parfaits aus der Form auf einen Dessertteller stürzen und die Frischhaltefolie abziehen.
  • Dann leicht antauen lassen und zwischenzeitlich die Schokoladen-Sahne-Sauce fertigstellen.
  • Dafür die restliche Schlagsahne mit dem Vanillemarkt leicht schaumig anschlagen.
  • Die heiße Schokolade von der Herdplatte ziehen und die geschlagene Schlagsahne leicht unterziehen (es sollten noch weiße Schlagsahnestreifen ersichtlich sein).
  • Zum Servieren die Parfaits mit der Schokoladen-Sahne-Sauce umgießen.
  • Dann mit einigen Minzblättern garnieren und sofort in heiß-kalt Kombination servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen, sondern etwa mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Das Parfait ebenfalls zusätzlich mit dem Mark einer Vanilleschote verfeinern.