Honigkuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Honigkuchen
Honigkuchen
Zutatenmenge für: 1 Blech
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 1 Stunde + Backzeit: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Honigkuchen gibt es in vielen Varianten, ob vom Blech oder gefüllt, mit unterschiedlichen Glasuren oder mit Trockenfrüchten und Nüssen belegt. Eines haben alle Varianten gemeinsam, sie sind süß wie Honig, fruchtig und eine Sünde wert.

Honigkuchen in Form eines stilisierten Pferdes gebacken, ist das Honigkuchenpferd. Die Bezeichnung kommt hauptsächlich in der umgangssprachlichen Redewendung grinsen wie ein Honigkuchenpferd vor. Gemeint ist jemand, der über das ganze Gesicht strahlt (lächelt).

Honigkuchen gehört in einigen europäischen Staaten zur einheimischen Küche. In Slowakien beispielsweise als Medovníky.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Gewürze[Bearbeiten]

Hinweis[Bearbeiten]

  • Es können auch statt Nelken-, Pimentpulver, Kardamompulver, Muskatnuss und Ingwer 2 ELEsslöffel (15 ml) fertiges Lebkuchengewürz verwendet werden.

Zum Belegen[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Honig mit dem Zucker sowie der Butter bei geringer Temperatur unter ständigem Rühren erwärmen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Die Masse wieder abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Trockenfrüchte klein würfelig schneiden.
  • Die Nüsse und die Schokolade klein hacken.
  • Die Eier, Gewürze und Zitronenschale unter die Milch-Honigmischung schlagen.
  • Das Hirschhornsalz im Rum oder Wasser auflösen und unter den Teig rühren.
  • Die Schokolade mit den Nüssen und Trockenfrüchten unter die Mischung heben.
  • Das gesiebte Mehl mit dem Kaffeepulver vermengen.
  • Nach und nach das Mehlgemisch abwechselnd mit dem Orangensaft oder der Milch unterrühren.
  • Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf das Backblech geben, eine zweite Schicht Backpapier darüberlegen und 2 cm dick ausrollen.
  • Die Teigplatte in ca. 4 x 4 cm große gleichmäßige Stücke schneiden.
  • Den Honigkuchen mit den kandierten Kirschen und ganzen Mandeln garnieren.
  • Das Eiweiß mit dem Wasser verquirlen und den Teig damit bestreichen.
  • Im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene mit etwa 175 °C etwa 30 Minuten, mit Umluft bei etwa 170 °C für etwa 25 Minuten goldgelb backen.
  • Auf dem Backblech gut auskühlen lassen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Um Fett einzusparen, die Mandelstifte des Belages weg lassen.
  • Das Weizenmehl durch Weizenvollkornmehl (Type 1050) oder Dinkelvollkornmehl ersetzen. Die Flüssigkeitsmenge muss dann erhöht werden.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Kekse ca. 2 Wochen, schmecken aber frisch besser.
  • Am besten in einer luftdichten Dose oder einem Karton. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]