Honigeis

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Honigeis
Honigeis
Zutatenmenge für: 1 Liter
Zeitbedarf: Zubereitung: 40 Minuten + Abkühlung: 2 Stunden + Vorkühlen im Eisschrank: 1 Stunde + Eismaschine: 50 Minuten oder Tiefkühlung: 4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig
Milcheis besteht im Wesentlichen aus Vollmilch, welche mit Läuterzucker, Zucker gesüßt und mit Fruchtmark oder anderen Zutaten aromatisiert werden. Sahneeis enthält statt Vollmilch geschlagene Sahne, teilweise auch Eigelb. Dieses Honigeis zeichnet sich dadurch aus, dass der Honig leicht karamellisiert wird. Bei der Wahl des Honigs lässt sich auch die Geschmacksrichtung lenken, welches Parfüm dem Eis mitgegeben werden soll (z.B. Lavendelhonig, Tannenhonig, Orangenblütenhonig oder Akazienhonig).

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.
  • Die Eier trennen, die Eigelbe durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen (wg. möglicher Eierschalenresiduale).
  • Die Eigelbe erneut in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung mit Vanillestange[Bearbeiten]

  • Das Vanillemark aus der Schote gewinnen und mit beiden Schotenhälften der Milch zufügen.
  • Die Milch und die Vanillestange in einem Topf einmal aufkochen lassen.
  • Den Topf vom Feuer nehmen, den Topfinhalt bei geschlossenem Deckel 10 Minuten ziehen lassen und die Flüssigkeit danach durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen.

Zubereitung mit Vanillezucker[Bearbeiten]

  • Die Milch und Vanillezucker in einem Topf einmal aufkochen lassen.

Eisbereitung[Bearbeiten]

  • Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig aufschlagen.
  • Die heiße Milch langsam der Eiermasse zufügen (der Rührbesen der Küchenmaschine sollte auf die langsamste Geschwindigkeit eingestellt sein).
  • Die Eismasse in den Schlagkessel geben und über dem Wasserbad dicklich zur Rose abschlagen (die Temperatur der Eismasse sollte niemals 83 °C übersteigen).
  • Den Honig ganz leicht karamellisieren lassen.
  • Die eiskalte Sahne zu dem Honig geben, mit dem Schneebesen gut durchschlagen und diese Sahne zur der Eismasse geben.
  • Abkühlen lassen und die Eismasse in eine Eismaschine oder Gefriere geben.

Anmerkung[Bearbeiten]

  • Die Prozedur des Abschlagens zur Rose kann natürlich auch in einem Topf erfolgen (für Fortgeschrittene).

Tipp[Bearbeiten]

  • Sollte Ihnen keine Eismaschine zur Verfügung stehen, die Eismasse für ca. 2–3 Stunden in einer Metallschüssel in eine Gefriere geben.
  • Diese Masse sollte alle 20 Minuten mit einem Schneebesen kräftig durchschlagen werden (Zerstörung der Eiskristalle).
  • Somit sollte das Eis eine cremige Konsistenz bekommen.

Wichtige Anmerkung[Bearbeiten]

  • Da frische Eigelbe in der Eismasse vorhanden sind, dieses Lebensmittel bitte schnell verzehren!

Beilagen[Bearbeiten]

  • nach Wunsch

Varianten[Bearbeiten]

  • ...