Hausgemachte Leberknödelsuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hausgemachte Leberknödelsuppe
Hausgemachte Leberknödelsuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Eine hausgemachte Leberknödelsuppe ist eine traditionell bayrische Suppe, die man gern als Vorspeise zu einem bayrischen Menü reicht oder auch ideal als Kalorienspender auf einer Skihütte.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Brötchen in Scheiben schneiden, mit der lauwarmen Milch begießen, salzen und solange durchziehen lassen, bis die Brötchen weich sind.
  • Die Zwiebel pellen und fein würfeln.
  • Das Schweineschmalz in einer Pfanne auslassen und die Zwiebel darin glasig andünsten.
  • Die Leber waschen, trocknen und durch den Fleischwolf drehen.
  • In einer Schüssel die Leber und die Zwiebel mischen.
  • Die Brötchen dazu geben und verkneten.
  • Die Petersilie waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Es sollten zwei ELEsslöffel (15 ml) gehackte Petersilie dabei heraus kommen.
  • Das Ei, Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie und Semmelbrösel zugeben und einen Teig herstellen.
  • Aus dem Teig kleine Knödel formen.
  • Das geht am besten, wenn man die Hände feucht hält.
  • Die Rinderbrühe zum kochen bringen, dann die Hitze reduzieren.
  • Die Knödel in der Brühe 20 Minuten ziehen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]