Haselnusstorte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Haselnusstorte
Haselnusstorte
Zutatenmenge für: 12–15 Stücke
Zeitbedarf: 1–2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Haselnusstorte ohne Mehl gab es in meiner Familie als Geburtstagskuchen. Es war immer ein Holzring mit kleinen Kerzen darum herum gelegt und in der Mitte stand eine große Kerze. Die Torte kann für die Geburtstagsvariante in einer Kranzform gebacken werden, oder auch in einer flachen Form. Die flache Torte kann waagrecht geteilt und mit Schlagsahne gefüllt werden. Insgesamt ist es sicherlich kein Diätrezept, schmeckt aber sehr lecker und bleibt nie übrig.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zuerst Eigelb von Eiklar trennen.
  • Eiklar zu Eischnee verarbeiten, dann Eigelb mit Zucker schaumig rühren.
  • Dann Haselnüsse und Eischnee leicht darunter mengen.
  • Eine Handvoll Haselnüsse übrig behalten - am besten die Menge, die in der normalen Haselnusspackung zu viel enthalten ist.
  • Am Ende ergibt das eine große Menge schaumige Masse.
  • Die Kranzform sehr gründlich mit der Butter fetten, besonders in den Kanten und den mittleren Ring.
  • Nach dem Fetten die zusätzlichen geriebenen Haselnüsse auf der Butterschicht in der Form verteilen, so dass die Butter wie paniert aussieht.
  • Dann die gesamte Masse in die Form geben, möglichst ohne dass sie auf den ungefettete Rand der Form gelangt.
  • Den Ofen auf 140 °C vorheizen und die Torte 1 Stunde backen.
  • Sie wird hellbraun, bleibt aber ohne Kruste.
  • Am Ende die Probe machen: ein Holzstäbchen in den Teig stechen und wieder herausziehen, wenn der Kuchen fertig ist, bleibt kein Teig hängen.
  • Die Torte erkalten lassen und auf einen Rost oder Teller stürzen.
  • Die Kuvertüre im Wasserbad erwärmen bis sie flüssig ist und die Torte rundum glasieren.
  • Schmeckt sehr gut mit Schlagsahne.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]