Halbseidene Klöße

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Halbseidene Klöße
Halbseidene Klöße
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: Kartoffeln: Vortag + Zubereitung: 30 Minuten + Kochzeit: 20 Minute
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Halbseidene Klöße sind ein typisches Gericht in Thüringen, Sachsen und Franken. Hier die fränkische Variante:

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Pellkartoffeln am Vortage zubereiten.
  • Am folgenden Tag die Milch leicht erhitzen.
  • Croûtons (Fränk. "Klößbröggerla") nach Anleitung herstellen.
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und dann salzen.
  • Die Pellkartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Die restlichen Kartoffeln schälen, fein reiben und gut ausdrücken
  • Beide Kartoffelzubereitungen mit der Milch verrühren.
  • Die Knödelmasse mit Salz abschmecken.
  • Mit nassen Händen Knödel formen und die Mitte jedes Kloßes einige Brotwürfel geben.
  • Die Knödel in kochendes Wasser geben, mit der Temperatur zurückgehen und die Knödel etwa 20 Minuten ziehen lassen.
  • Sie sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen.

Knödel zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]