Hühnerbrust im Filoteig mit Currydipp

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hühnerbrust im Filoteig mit Currydipp
Hühnerbrust im Filoteig mit Currydipp
Zutatenmenge für: Vorspeise: 8 Personen, Hauptspeise: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 12 Stunde + Backzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Leichtes Hühnerfleisch, gefüllt mit edlen Garnelen und kross gebacken im Filoteig. Dazu ein herzhafter Currydipp. Die Hühnerbrust im Filoteig mit Currydipp harmoniert besonders gut mit Jasminreis und wird so zu einer edlen, wohlschmeckenden Mahlzeit.

Zutaten[Bearbeiten]

Hühnerbrust im Filoteig[Bearbeiten]

Currydipp[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

  • Salz aus der Mühle
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Hühnerbrüste waschen, gut trocken tupfen.
  • Das Fleisch mit einem scharfen Messer an einem Ende einstechen sodass eine längliche Tasche entsteht.
  • Die Garnelen schälen und küchenfertig vorbereiten.
  • Den Filoteig ausrollen.
  • Für dem Currydipp den Ingwer sowie Knoblauchzehen und die Zwiebel schälen.
  • Den Ingwer, Knoblauch und die Zwiebel fein hacken.
  • Die Zitrone mit warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrone auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Tomaten waschen, gut trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden.
  • Den Apfel schälen und in grobe Würfel schneiden.

Hühnerbrust im Filoteig[Bearbeiten]

  • Das Backrohr mit Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 80 °C vorheizen.
  • Das Geflügel mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit je zwei Garnelen füllen
  • Jede Hühnerbrust mit je zwei Garnelen füllen.
  • Dann in den Filoteig wickeln
  • Das Butterschmalz in der Pfanne stark erhitzen und die Hühnerbrüste von allen Seiten ausbacken.
  • Dann aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Die fertigen Brüste auf dem Rost im Backrohr auf der mittleren Schiene warm stellen.

Currydipp[Bearbeiten]

  • Das Öl in der Pfanne erhitzen.
  • Die Zwiebel, Knoblauch sowie Koriander und den Ingwer zugeben und für eine Minute anrösten.
  • Das Tomatenmark, eine Prise Zucker, das Currypulver, die Currypaste sowie die Apfel- und Tomatenwürfel zugeben und für etwa drei Minuten weiter rösten.
  • Die Mischung mit dem Wasser ablöschen.
  • Ist das Gemüse weich gekocht, die Schlagsahne zugeben.
  • Die Masse mit dem Zauberstab pürieren.
  • Dann durch ein Feinsieb streichen.
  • Den Currydipp nochmals mit Salz sowie Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]