Hähnchen-Mango-Topf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hähnchen-Mango-Topf
Hähnchen-Mango-Topf
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 75 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Nach einem Zahnarztbesuch suchte ich nach einem Zähne schonenden, leicht verdaulichem und doch schmackhaftem Gericht. Der exotische Hähnchen-Mango-Topf schmeckt sehr gut, sättigt und schont den Magen. Er kann zu jeder Gelegenheit serviert werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Reis mit 1 l Wasser und 1 TLTeelöffel (5 ml) Salz in einen Mikrowellen geeigneten Topf geben und in dem Mikrowellenofen bei größter Stufe (900 W) in ca. 5 Minuten zum Kochen bringen. Danach auf kleiner Stufe (170 W) 35 Minuten lang [[Zubereitung:Pochieren|ziehen lassen.
  • Im Wasserkocher 1/8 l Wasser kochen und 1/2–1 TLTeelöffel (5 ml) Instant Brühe darin auflösen.
  • Die Hähnchenfilets waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und klein würfeln. Dabei Sehnen entfernen.
  • Die Mango waschen (Früchte immer waschen - auch wenn sie danach geschält werden) und schälen. Danach rundum bis auf das Kerngehäuse einschneiden und aufbrechen. Den Kern und das Kerngehäuse vom Fruchtfleisch trennen. Das Fruchtfleisch kleinschneiden.
  • Die Schalotten häuten und fein würfeln.
  • Die halbe Zitrone mit einem Pendelschäler schälen. Die gewonnene Schale in feine Streifen kleinschneiden. Den Saft mit einer Zitruspresse auspressen.
  • Die Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren.
  • Das Öl und die Butter in einem Bratentopf erhitzen und das Hähnchenfleisch darin scharf anbraten. Dann wieder herausnehmen und die Schalottenstücke im Topf glasieren. Den Wein und die Rinderbuillon dazu gießen und die Zitronenschalen und -saft dazurühren. Für ca. 5 Minuten köcheln lassen und dann die Stärke, Mango, Hühnchenfleisch und den Reis dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.
  • Nach weiteren ca. 10 Minuten auf kleiner Hitze kann serviert werden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Den Reis im Kochtopf zubereiten.
  • Statt Rindsbuillon Gemüsebrühe verwenden.