Gundel palacsinta

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gundel palacsinta
Gundel palacsinta
Zutatenmenge für: 12 Stück
Zeitbedarf: etwas Zeitaufwendig
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Gundel palacsinta (deutsch: "Gundel Palatschinken") ist ein Gericht des ungarischen Kochs Károly Gundel. Die Gundels waren eine berühmte ungarische Gastronomenfamilie Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts, deren Kreationen auch heute noch zur ungarischen Küche gehören, aber auch zu außerungarischen Küchen.

Die hier vorgestellte Variante ähnelt dem Originalrezept. Die Zutaten für die Füllung sind für 12 Stück Palatschinken vorgesehen. (Für die Herstellung des Teigs für die Palatschinken siehe bei Palacsinta#Zutaten und Zubereitung.)

Zutaten[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Schokoladensauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

  • Am Vortag die Rosinen in eine Schüssel aus Glas geben und mit etwas Rumaroma übergießen. Die geriebene, leicht gezuckerte Orangenschale hinzugeben und zusammenmischen. Die Schüssel über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag werden die Walnüsse klein gehackt (besser nicht pulverförmig oder zu grob mahlen). Die Sahne wird erhitzt, die geriebene Walnüsse, Zucker, etwas Zimt, die abgetropfte Rosinen mit der Orangenschale werden hinein gegeben und etwa 2 Minuten lang gekocht, bis die Füllung streichfähig ist (falls die Füllung zu fest erscheint, etwas Milch unterrühren). Sobald die streichfähige Füllung leicht abgekühlt ist, wird die Hälfte (75 ml) des Rumaromas hinzu gegeben und die Masse umgerührt.
  • Die frisch zubereiteten Palatschinken werden nun gefüllt und entweder zylinderförmig eingerollt oder einfach halbiert/geviertelt zugedeckt.

Schokoladensauce[Bearbeiten]

  • Etwa 250 ml Milch mit der Vanille und etwa 90 g Zucker verrühren und aufkochen (Rest der Milch kalt halten). Während dessen die Schokolade in einer Schüssel im Backofen oder in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen.
  • Die Sahne wird ganz steif gerührt.
  • Das Eigelb mit dem restlichen Zucker, Milch, Kakaopulver und Mehl ebenfalls glatt und schaumig rühren.
  • Die geschmolzene Schokolade wird über das schaumig gerührte Eigelb gegeben und schnell, aber gleichmäßig verrührt. Die aufgekochte Milch mit der Vanille wird nun auch hinein gegeben.
  • Das Ganze wird auf mittlerer Hitze bis zum Siedepunkt aufgekocht (mit dem Kochlöffel ständig umgerührt) und vom Herd genommen.
  • Es wird jetzt die steife Schlagsahne darüber gegossen, die restliche Menge an Rumaroma ebenfalls untergerührt.
  • Die Sauce sollte nicht allzu süß werden, wer es allerdings süßer mag, kann nachträglich noch Puderzucker hineingeben.
  • Die gefüllten Palatschinken werden jeweils von beiden Seiten in der Pfanne in Butter leicht knusprig gebacken.
  • Die Teller warm stellen. Beim Servieren werden die Palatschinken mit der heißen Schokoladensauce dekorativ übergossen, wichtig dabei ist, dass die Sauce heiß sein soll, wenn das Gericht serviert wird.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Als Beilage eventuell etwas Schlagsahne und 1–2 Erdbeeren dekorierend neben die Palatschinken stellen.

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Zutaten können variabel sein, man nimmt beispielsweise etwas mehr oder weniger an Zucker.