Grießknödel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grießknödel
Grießknödel
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Siedezeit: ca. 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Grieß wird in Oberösterreich schon immer gerne in unterschiedlichen Varianten genossen. Ob als Brei, in Form von Nockerl als Suppeneinlage oder eben die hier vorgestellten Grießknödel, die hervorragend zu Wild- und Rindfleischgerichten munden.

Zutaten[Bearbeiten]

Knödelteig[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Knödelteig[Bearbeiten]

  • Die Milch mit der Butter sowie einer Prise Salz in den Topf geben.
  • Dann zum Kochen bringen.
  • Wenn die Milch kocht, den Grieß in dünnem Strahl unter ständigem Rühren einrühren.
  • Den Grieß bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren solange köcheln lassen, bis der Grieß eine sehr dickflüssige Konsistenz angenommen hat.
  • Dann den Grieß von der Herdplatte ziehen und überkühlen lassen.
  • Zum überkühlten Grieß die Eier geben und glatt unterrühren.
  • Die Knödelmasse mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Grießknödel[Bearbeiten]

  • Aus dem Grießteig mit feuchten Händen kleine Knödel abdrehen.
  • Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Die Knödel in das wallend kochende Wasser einlegen, noch einmal ganz kurz aufkochen lassen, die Hitze abschalten, mit dem Deckel abdecken und zugedeckt für 5 Minuten ziehen lassen.
  • Zum Schluss die Knödel durch ein Küchensieb abseihen und auf vorgewärmten Tellern als Beilage oder Sologericht mit einer Beilage nach Wahl noch heiß servieren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Solo mit[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]