Grünkohl-Stamppot mit Wurst

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grünkohl-Stamppot mit Wurst
Grünkohl-Stamppot mit Wurst
Zutatenmenge für: 2–4 Personen
Zeitbedarf: 35 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Grünkohl-Stamppot mit Wurst, (niederl.: Stamppot boerenkool met worst), ist eines der beliebtesten niederländischen Stamppot-Gerichte.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Kartoffeln schälen und vierteln und bis zur Verwendung wässern.
  • Grünkohl waschen, rupfen und klein schneiden.
  • Speck in Würfel oder Streifen schneiden.
  • Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden.
  • Kartoffeln in einen breiten Topf geben.
  • Soviel Wasser dazu giessen, dass die Stücke gerade eben bedeckt sind.
  • Einen Brühwürfel hinzugeben.
  • Den Grünkohl auf die Kartoffeln geben, die Rauchwurst darauf legen.
  • Deckel drauf und zum kochenKochen bringen.
  • Sobald das Wasser kocht, herunter schalten und 20 Minuten bei kleiner Flamme kochen.
  • Ob die Kartoffeln gar sind, kontrolliert man mit einer Gabel.
  • Wenn Kartoffeln und Grünkohl aufgesetzt sind, Speckwürfel oder-streifen in eine kleine Pfanne mit dickem Boden geben.
  • Fettzugabe ist nicht unbedingt notwendig, doch wer möchte, gibt etwas Butter oder Schmalz hinzu.
  • Auf mittlerer Flamme erhitzen.
  • Wenn der Speck ausgelassen ist, die Zwiebeln hinzugeben.
  • Gut miteinander vermischen und Deckel auf die Pfanne legen.
  • 15 Minuten auf kleiner Flamme schmoren lassen.
  • Die Zwiebeln werden langsam karamellisieren, der Speck brennt nicht an.
  • Wer den Speck etwas brauner haben möchte, entfernt am Ende den Deckel und erhöht die Wärmezufuhr.

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Wenn die Kartoffeln gar sind, die Rauchwurst entfernen.
  • Kartoffeln und Grünkohl in eine Schüssel abgiessen.
  • Mit einem Gemüsestampfer Kartoffeln und Grünkohl grob stampfen.
  • Das ganze sollte nicht zu fein werden, ein Stamppot ist kein Kartoffelbrei!
  • Soviel Kochflüssigkeit dazugeben, dass eine geschmeidige Masse entsteht.
  • Mit einem Holzlöffel Zwiebeln und Speckwürfel unterrühren.
  • Ordentlich pfeffern, Schmalz oder Butter hinzugeben und den Essig.
  • Erst jetzt kann man einschätzen, ob noch Salz dazu gegeben werden muss. (Zurückhaltung ist geboten: Brühwürfel und Speck enthalten schliesslich auch schon Salz.)
  • Mit einem Salzstreuer auf dem Tisch kann jeder seine Portion individuell nachwürzen.

Servieren[Bearbeiten]

  • Der Stamppot wird noch dampfend im Topf serviert, mit der Rauchwurst am Stück oder in Scheiden geschnitten darauf.
  • Bratenjus kann dazu serviert werden, ist bei dieser Version aber nicht unbedingt notwendig.

Variante[Bearbeiten]

Für die vegetarische Version verwende man einen Gemüsebrühwürfel und lässt Wurst und Speck weg, dafür sollte man etwas mehr Zwiebeln verwenden.

Beilagen[Bearbeiten]