Grünkernrisotto mit Spargelspitzen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grünkernrisotto mit Spargelspitzen
Grünkernrisotto mit Spargelspitzen
Zutatenmenge für: 4–5 Personen
Zeitbedarf: Spargelbrühe: 40 Minuten + Zubereitung: 30 Minuten + Kochzeit: 30–40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Risotto ist eines der feinsten Reisgerichte der italienischen, gar der europäischen Küche, hier ein zur Spargelzeit passendes Grünkernrisotto mit Spargelspitzen.

Ursprünglich war der Risotto ein preiswertes und sättigendes "Arme-Leute-Essen". Heute wird er in Dutzenden von Varianten angeboten, sei es als eigenständige Hauptmahlzeit oder auch als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten. Dabei werden einfache Gemüse oder Pilze verwendet, aber auch teurere und luxuriösere Ingredienzen (Safran, Trüffel). Das nebenstehende Foto zeigt das Risotto mit einer Marsalasauce und gebratenen Schweinefiletscheiben.

Zutaten[Bearbeiten]

Risotto[Bearbeiten]

Gebratene Spargelspitzen[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den grünen Spargelsud nach Anleitung herstellen.
  • Die Kochflüssigkeit zum Kochen bringen.
  • Den Parmesankäse mit der Käsereibe frisch reiben.
  • Die Schalotten schälen und sehr fein würfeln.

Risotto[Bearbeiten]

  • Auf mittlerer Flamme das Olivenöl erhitzen und die Schalottenwürfel weich dünsten.
  • Den Grünkern in den Topf geben und solange anrösten, bis ein angenehmer, nussiger Geruch zu vernehmen ist..
  • Mit dem Weißwein ablöschen und vollständig einreduzieren lassen.
  • Mit dem Spargelsud aufgießen und bis zu 40 Minuten garen lassen (zwischendurch probieren wie es mit dem Biss ausschaut).
  • Zehn Minuten vor Ende der Garzeit die Brunoise zu dem Risotto geben.
  • Das fertige Risotto vom Feuer ziehen, den Parmesan in einem Schwung zugeben und solange rühren, bis der Käse geschmolzen ist.
  • Das Risotto abschmecken und mit den Spargelspitzen (siehe weiter unten) servieren.

Grüne Spargelspitzen[Bearbeiten]

  • Die Spargelspitzen zwei Minuten im kochenden Spargelsud in einem Topf blanchieren.
  • Den Topfinhalt durch ein Sieb in eine Schüssel abseihen, den Spargel unter kaltem Wasser vorsichtig abbrausen (sie sollten vollständig erkaltet sein).
  • Die Spitzen auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.
  • Vor dem Garende des Risotto, die Spitzen in heißer Butter durchschwenken, mit Salz, Pfeffer, wenig Zitronensaft würzen und über die einzelnen Teller verteilen.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]