Grünes Gumbo

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grünes Gumbo
Grünes Gumbo
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Das grüne Gumbo (Gumbo Z’Herbes) ist eine vegane Variante des berühmten Louisaner Eintopfs, die von der katholischen Bevölkerung traditionell am Karfreitag gegessen wurde. Wie alle Gumbos basiert das Rezept auf einer dunklen Roux und wird durch die Okraschoten gebunden. Falls keine Okras zur Hand sind, kann man genauso gut Bohnen substituieren und etwas weniger Flüssigkeit nehmen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Alle Gemüse waschen und schälen oder pellen.
  • Das Blattgemüse in Streifen schneiden, die Okraschoten in Scheiben. Das restliche Gemüse hacken.
  • 3 ELEsslöffel (15 ml) Öl im Topf bei niedriger Temperatur erhitzen.
  • Das Mehl 8–10 Minuten anschwitzen, bis es eine erdnussbutterähnliche Farbe angenommen hat.
  • Zwiebeln, Paprika, Staudensellerie, Steckrübe und Knoblauch hinzufügen und etwa fünf Minuten bei mittlerer Hitze garen, bis sie goldbraun werden. Dabei kräftig rühren.
  • Das Blattgemüse und etwas Salz dazugeben und garen, bis es zusammenfällt.
  • Petersilie und Thymian hinein geben, und nach und nach mit der heißen Brühe aufgießen.
  • Alles 20 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit das restliche Öl in der Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.
  • Die Okras dazugeben und goldbraun braten.
  • Die Pfanne vom Feuer nehmen und den Essig vorsichtig (Verletzungsgefahr) hinzufügen.
  • Den Pfanneninhalt nach Geschmack mit schwarzem Pfeffer und Tabasco abschmecken, dann in das Gumbo geben.
  • In Schalen servieren und, falls gewünscht, mit geriebenem Cheddar bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Frisch gekochter, brauner Reis

Varianten[Bearbeiten]