Gomashio

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gomashio
Gomashio
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Das Sesamsalz Gomashio (auch Goma-Shio oder Gomasio) ist ein Grundbestandteil der japanischen Esskultur. Es wird als Topping auf den, für gewöhnlich ohne Salz gekochten, Reis gegeben, ist die Standardwürze für Onigiri und macht auch auf einer Kenchin-Suppe eine gute Figur.

Traditionell wird schwarzer Sesam verwendet, aber außerhalb Japans ist auch weißer Sesam sehr verbreitet. Wird ungeschälter Sesam benutzt, erhält das Gomashio einen nussigeren, leicht bitteren Geschmack.

Das Mischungsverhältnis kann flexibel gehandhabt werden. Verbreitet sind Verhältnisse zwischen 1:5 und 1:15. Da der europäische Gaumen einen stärkeren Salzgehalt erwartet als der japanische, wird in diesem Rezept ein etwas höherer Anteil verwendet. Wichtig ist es, zu beachten, dass das Salz den Sesamgeschmack unterstützen, aber nicht in Konkurrenz treten soll. Die Verwendung von Meersalz ist obligatorisch.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Sesam und Salz bei mittlerer Hitze in der Pfanne leicht rösten.
  • Im Mörser vermischen und leicht anstoßen.
  • Abkühlen lassen und im Schraubglas aufbewahren.

Gewürzmischung zu[Bearbeiten]

  • Reis
  • Salaten
  • Sushi

Varianten[Bearbeiten]