Gesundheit:Jojo-Effekt

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Als Jojo-Effekt bezeichnet man eine unerwünschte und schnelle Gewichtszunahme nach einer Diät. Während einer Diät setzt man seine Kalorienbilanz deutlich herab. Man verringert die Kalorienzufuhr drastisch. Dadurch nimmt man zwar ab, aber gleichzeitig verringert man seinen Grundumsatz, also die Anzahl Kalorien, die der Körper am Tag verbraucht. Der Stoffwechsel stellt sich auf das geringere Angebot ein und verbraucht so erheblich weniger Kalorien als vor der Diät. Nach Beendigung der Diät steigt die Zufuhr an Kalorien für den Körper wieder an, man beginnt, sein Essverhalten wieder so zu gestalten, wie vor der Diät. Der Grundumsatz steigt aber erst langsam wieder an, so dass man rasch an Gewicht zunimmt. Oft ist es sogar so, dass sich der Stoffwechsel erst auf die alte Ernährung eingestellt hat, wenn man sein Ausgangsgewicht, also das Gewicht vor der Diät, überschritten hat.

Als Folge der Gewichtszunahme folgt die nächste Diät, weil die erste ja scheinbar etwas bewirkt hat. Der Kreis schließt sich. Daraus resultiert der Jojo-Effekt, weil das Gewicht wiederholt fällt und wieder ansteigt, wie bei einem Jojo.

Siehe auch[Bearbeiten]