Gesundheit:Geregelte Mahlzeiten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch unvollständig oder enthält noch Unklarheiten. Wenn die Seite vervollständigt wurde oder die Unklarheiten beseitigt wurden, kann dieser Baustein entfernt werden. Hilf mit und verbessere den Artikel! Weitere Hinweise und Informationen auf der Diskussionsseite. Icon in arbeit.png

So wichtig wie die gesunde Ernährung sind geregelte Mahlzeiten. Am besten nimmt man jeden Tag zur gleichen Zeit Nahrung zu sich. Dabei sollte sich die Nahrungsaufnahme in fünf Mahlzeiten aufteilen: Frühstück, 1. Zwischenmahlzeit, Mittagessen, 2. Zwischenmahlzeit, Abendessen. Außerhalb dieser festen Essenszeiten sollte man nur Getränke zu sich nehmen, insbesondere Mineralwasser, um dem Körper genug Flüssigkeit zuzuführen. Das ist in der Regel viel schwieriger, als es zunächst scheint. Durch den Arbeitsalltag hat man nur in seltenen Fällen die Möglichkeit, wirklich geregelte Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Wichtig ist aber, dass man trotz der Arbeit und aller anderen Umstände, die man im Leben so meistern muss, eine möglichst strenge Regelmäßigkeit in das Essverhalten an den Tag legt.

Frühstück[Bearbeiten]

Der Start in den Tag beginnt mit einem Frühstück. Auch wenn die Arbeit oder andere Aufgaben rufen, auch wenn der sich Appetit noch nicht eingestellt hat, sollte sich zwingen, ein Frühstück zu sich zu nehmen. Genügen würden schon ein Vollkornbrötchen oder Vollkornbrot oder ein Müsli. Dazu am besten noch Milch trinken oder ein Milchprodukt essen. Joghurt, Quark, Käse oder ähnliches bieten sich an. Ein Stück Obst oder ein Glas Fruchtsaft rundet das Frühstück ab. Dann hat man auch schon alles zusammen, was man für den Start in den Tag benötigt: Ausreichend Energie, Ballaststoffe, Mineralien und Kalzium, dabei aber recht wenig Fett und nicht zu viel Zucker bzw. Kohlenhydrate.

1. Zwischenmahlzeit[Bearbeiten]

Mittagessen[Bearbeiten]

2. Zwischenmahlzeit[Bearbeiten]

"It's Teatime" …

Abendessen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]