Gefüllte Kartoffeln auf Waldviertler Art

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gefüllte Kartoffeln auf Waldviertler Art
Gefüllte Kartoffeln auf Waldviertler Art
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine Variante aus dem Waldviertel im österreichischen Bundesland Niederösterreich sind die hier vorgestellten Gefüllten Kartoffeln auf Waldviertler Art, die als köstliches vegetarisches Gericht und mit Salat serviert eine vollständige Hauptspeise oder Beilage bilden.

Folienkartoffeln, die köstlich schmeckende Beilage, dürfen bei keinem Grillfest fehlen und sind wohl jedem bekannt. Viel seltener werden die Kartoffeln dagegen vorher gefüllt und erst dann gebacken bzw. gegrillt.

Zutaten[Bearbeiten]

Gefüllte Kartoffeln auf Waldviertler Art[Bearbeiten]

Waldviertler Füllung[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Für die Form[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Kartoffel[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln unter kaltem Wasser gründlich abbürsten und reinigen.
  • Dann mit der Schale in Viertel schneiden und in den Topf geben.
  • Die Kartoffelspalten mit reichlich Salzwasser bedecken.
  • Das Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln etwa zwanzig Minuten gerade weich, aber noch sehr bissfest köcheln lassen.
  • Danach die Kartoffeln durch ein Küchensieb abgießen und abkühlen lassen.
  • Dann die Kartoffeln schälen und oben und unten einen Deckel abschneiden, sodass die Kartoffeln aufrecht stehen können.
  • Zum Schluss die Kartoffeln vorsichtig mit einem Kugelausstecher aushöhlen.

Vorbereitung Waldviertler Füllung[Bearbeiten]

  • Während die Kartoffeln kochen, die Karotte schälen, putzen und dann fein reiben.
  • Den Knollensellerie schälen, putzen und ebenfalls fein reiben.
  • Die Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden, mit etwas Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zu einer feinen Paste zermahlen.
  • Den Käse entrinden und fein reiben.
  • Von den Majoranzweigen die Blätter abzupfen und grob schneiden.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und das Grün fein schneiden.
  • Den Schnittlauch waschen, gut trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

Waldviertler Füllung[Bearbeiten]

  • Für die Füllung die Kartoffelmasse aus den ausgehöhlten Kartoffeln mit einer Gabel nicht zu fein, noch mit einigen kleinen Kartoffelstückchen, zerdrücken.
  • Die Butter und den Sauerrahm zugeben und mit der Kartoffelmasse glatt rühren und mit Salz, Pfeffer sowie der Knoblauchpaste würzen.
  • Dann den Käse, die geriebene Karotte sowie den Sellerie zugeben und unter die Masse vermengen.
  • Zum Schluss die Füllung mit Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie und frisch geriebener Muskat abschmecken.

Gefüllte Kartoffeln auf Waldviertler Art[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Umluft auf 180 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Eine große Auflaufform mit dem Olivenöl ausfetten.
  • Die Kartoffelfüllung in einen Dressiersack geben und die ausgehöhlten Kartoffeln damit füllen.
  • Dann die gefüllten Kartoffeln mit der Öffnung nach oben in die Auflaufform stellen und mit einigen Butterflocken belegen.
  • Die Kartoffeln mit der Gemüsebrühe untergießen und im heißen Backrohr etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten leicht goldbraun überbacken.

Fertigsetellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur das Grün von frischen Majoranzweigen abzupfen.
  • Die fertig überbackenen gefüllten Kartoffeln portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Dann mit dem Sud aus der Auflaufform übergießen und mit frischem Majoran garnieren.
  • Die gefüllten Kartoffeln auf Waldviertler Art mit Beilage nach Wahl als Sologericht oder als Beilage sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]