Gefüllte Hühnerbrust mit Chicorée und Basmatireis

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gefüllte Hühnerbrust mit Chicorée und Basmatireis
Gefüllte Hühnerbrust mit Chicorée und Basmatireis
Zutatenmenge für: 3 Portionen (Personen)
Zeitbedarf: Vorbereitung: 30 Minuten
Bratzeit 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Gefüllte Hühnerbrust mit Chicorée und Basmatireis war ein Spontaneinfall des Autors, der damit die beste Ehefrau von allen überraschen wollte. Als er aber am Abend nach Hause kam, hatte sie sich schon ein eigenes Gericht aus den Hühnerbrüsten gemacht. Also stand das Gericht erneut, allerdings nicht mehr als Überraschung, auf dem Speiseplan.

Weil die Hühnerbrust ein sehr fettarmer und geschmacksneutraler Teil des Hühnerfleischs ist, heißt es, sie kräftig zu würzen oder, wie in diesem Rezept, mit geschmacksintensiven Gewürzen zu füllen.

In diesem Rezept ist die wichtigste geschmacksprägende Zutat der Ziegenkäse aus Griechenland.

Beim Bilden der Taschen in der Hühnerbrust muss vorsichtig vorgegangen werden, damit man keine Löcher ins Fleisch schneidet, aus denen die Füllung austreten kann. Besonders wichtig ist hier ein sehr scharfes Kochmesser. Auch das Schließen der gefüllten Hühnerbrüste verlangt ein wenig Geschicklichkeit. Beide Aspekte bringen dem Rezept das Attribut "mittlere Schwierigkeit" ein, wiewohl die übrige Zubereitung ein "Kinderspiel" ist.

Das nebenstehende Bild zeigt eine gefüllte Hühnerbrust mit Pfannenchicorée, Paprikagemüse und Basmatireis.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebel schälen und fein würfeln
  • Das Gehäuse mit den weißen Stegen und allen Samen der Paprikaschote entfernen, die Schote sodann klein würfeln
  • Die Möhre schälen, vierteln und würfeln
  • Den Lauch in schmale Ringe schneiden
  • Knoblauch schälen und fein hacken
  • Etwas Öl in die Pfanne geben und erhitzen.
  • Zunächst darin die Möhrenwürfel andünsten (ca. 1 Min.), dann Paprikawürfel, Zwiebeln und Lauchringe dazugeben. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und umrühren.
  • Den Backofen auf 180 °C aufheizen.
  • Alles etwa 10 Min. bei schwacher Hitze dünsten, sodann beiseite stellen
  • Die Hähnchenbrüste seitlich aufschneiden und eine Tasche bilden.
  • In die Taschen den Käse und 2 oder 3 TLTeelöffel (5 ml) des Pfannengemüses einfüllen, mit den Nadeln verschließen.
  • Die gefüllten Hähnchenbrüste salzen und pfeffern
  • Öl in der zweiten Pfanne stark erhitzen und die Hähnchenbrüste darin kurz rundum anbraten
  • Die Reine etwas mit Öl einfetten, die Hähnchenbrüste einlegen und das restliche Pfannengemüse dazu geben
  • Im Backofen etwa 30 Minuten ohne Deckel braten
  • Zwischenzeitlich 1 L Wasser zum Kochen bringen, 1 TLTeelöffel (5 ml) Salz zufügen und den Reis hineingeben, 15 Minuten garen.
  • Zwischenzeitlich den Chicorée von schlechten Blättern befreien, den Strunk ausschneiden und halbieren
  • Öl in einer Pfanne stark erhitzen und die Chicorées hineingeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, kurz anbraten, die Hitze verringern und das Gemüse bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten dünsten. Gegen Ende der Dünstzeit die Butter/Margarine zugeben.
  • Den Reis aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen
  • Anrichten:
    • Die Teller bereitstellen
    • Den Chicorée darauf verteilen
    • Den Reis jeweils in den Portionsring geben und etwas andrücken, Portionsring vorsichtig nach oben abziehen
    • Die gebratenen Hähnchenbrüste auf die Teller geben, ggf. die Nadeln/Holzstäbchen entfernen
    • Das Pfannengemüse aus der Reine dazu garnieren
    • Das Fett aus der Chicoréepfanne über den Reis geben
    • Fertig!

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]