Gebratener Seeteufel mit Orangensauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gebratener Seeteufel mit Orangensauce
Gebratener Seeteufel mit Orangensauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Sauce: bis 30 Minuten + Fertigstellung: bis 6 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Der gebratener Seeteufel mit Orangensauce ist ein Fischgericht mit eine leicht süß-sauren Sauce. Das Photo zeigt das Gericht mit einem Savoyer Kartoffelgratin.

Zutaten[Bearbeiten]

Fisch[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

  • Die Schalotten schälen und fein wiegen.
  • Die Orange unter heißem Wasser schrubben, mit Küchenpapier trocken und mit einem Sparschäler ein Stück abschälen.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten glasig anschwitzen lassen (das Rühren nicht vergessen).
  • Die Schalotten mit Puderzucker bestäuben und leicht karamellisieren lassen (das Rühren nicht vergessen).
  • Den Weißwein, den Essig mit dem Noilly Prat zugeben und den Saucensatz um Zweidrittel reduzieren lassen.
  • Die restlichen Zutaten zufügen und um die Hälfte reduzieren lassen.
  • Die Sauce durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen.
  • Die Sauce bereit stellen.

Fisch und Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Seeteufelscheiben abwaschen und mit Küchenpapier trocknen.
  • Die Filets von beiden Seiten würzen und mehlieren (das überschüssige Mehl gut abklopfen).
  • In einer großen Pfanne Butter erhitzen und darin die Seeteufelscheiben von beiden Seiten jeweils nur einige Minuten anbraten.
  • Die Scheiben aus der Pfanne nehmen, die Scheiben auf Küchenpapier zum Abtropfen geben und das Fett aus der Pfanne abgießen.
  • Das Wasser in die Pfanne geben, den Bratensatz auf den Pfannenboden mit einem Holzlöffel los kratzen.
  • Den Fisch zurück in die Pfanne geben.
  • Die Sauce zum Fisch in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen.
  • Die Sauce mit Zitronensaft, Cayenne oder Piment d'Espelette pikant abschmecken und sofort servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]