Gebratene Schweinshaxe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gebratene Schweinshaxe
Gebratene Schweinshaxe
Zutatenmenge für: 1–4 Personen
Zeitbedarf: Kochen: 70 Min.
Braten: 90 Min.
Gesamt: 2:40 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ohne eine gebratene Schweinshaxe gäbe es kein Bayern.

Zu der Angabe der zu sättigenden Personen und der Mengenangabe von 1 kg Schweinshaxe ist folgenden anzumerken:
Ein nicht unerheblicher Teil der Haxe

  • verschmort oder löst sich in flüssiges Fett auf oder verdunstet als Wasserdampf
  • besteht aus dem Knochen
  • möchte nicht von allen Gästen gegessen werden: Schwarte und darunter liegendes Fett

Fazit: Eine 1-kg-Haxe genügt nicht für 4 Personen, die vor der Schwarte und dem Fett zurückschrecken. Für eher unempfindlichere, Fett und Schwarte nicht meidende Esser wäre die Personenzahl des Rezeptes entsprechend zu verringern. Im Übrigen kommt es auch auf die Menge und die Sättigungskraft der Beilagen an.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochen[Bearbeiten]

Backen[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Kochen[Bearbeiten]

  • Das Fleisch abwaschen und mit Küchenpapier trockentupfen.
  • Alle Zutaten, außer der Haxe, zum Kochen bringen.
  • Sobald die Brühe kocht, das Fleisch in die Brühe geben und 1 Stunde köcheln lassen.
  • Das Fleisch aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen.
  • Die weich gegarte Schwarte der Haxe rautenförmig einschneiden.
  • Die Kochbrühe durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen und 200 ml abmessen.

Backen[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  • Das Backgitter auf die zweite Schiene von unten geben.
  • Die Haxe würzen und die Butter mit der klein geschnittenen Zwiebel in den Bräter geben.
  • Die Fleisch in einen Bräter geben, mit der obigen Kochbrühe angießen und 1 Stunde braten, währenddessen die Haxe alle 15 Min. drehen und mit dem Bratensaft begießen.
  • Die Hitze im Backrohr auf 225 °C erhöhen.
  • Das Fleisch in 30 Min. fertig braten, das Fleisch wiederholt mit Bier bepinseln und zum Schluss warm stellen.
  • Den Bratensatz auf dem Pfannenboden mit einem Holzlöffel loskratzen.
  • Die Sauce etwas entfetten und abschmecken.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zusätzlich etwas Kümmel der Kochbrühe zugeben.