Garnelen-Toast mit Avocado-Bananen-Curry-Creme

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Garnelen-Toast mit Avocado-Bananen-Curry-Creme
Garnelen-Toast mit Avocado-Bananen-Curry-Creme
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine asiatisch angehauchte, fein würzig schmeckende und edle Alternative zu oft als Snack gegessenen klassischer Schinken-Käse-Toast ist der Garnelen-Toast mit Avocado-Bananen-Curry-Creme. Eine einfache herzhafte Zwischenmahlzeit, die sich aber auch hervorragend als Vorspeise kredenzen lässt.

Zutaten[Bearbeiten]

Garnelen-Toast[Bearbeiten]

Avocado-Bananen-Curry-Creme[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Garnelen-Toast[Bearbeiten]

  • Die Garnelen unter kaltem Wasser waschen und trocken tupfen.
  • Den Schwanzteil mit den Händen vom Kopfteil abdrehen und den Kopfteil entfernen.
  • Die Garnelen schälen, die rohen Garnelen auf dem Rücken mit einer Haushaltsschere aufschneiden und den nun sichtbaren schwarzen Darm entfernen.
  • Den Spinat unter kaltem Wasser waschen und gut trocken schleudern.
  • Die Toastbrotscheiben entrinden und auf einer Seite dünn mit Butter bestreichen.

Vorbereitung Avocado[Bearbeiten]

  • Die Limetten unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und von einer Zitrusfrucht die Schale abreiben.
  • Dann die Limetten auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Bei den Avocados mit einem Messer und rund um den Kern schneiden.
  • Die obere Hälfte durch langsames Drehen vom Kern lösen sofort mit etwas Limettensaft einreiben (so bleibt die schöne grüne Farbe bestehen und es wird verhindert, dass das Fruchtfleisch braun wird).
  • Mit dem Küchenmesser leicht in den Kern der unteren Hälfte schlagen und diesen mit einer kurzen Drehung heraus lösen und das Fleisch mit Limettensaft einreiben.
  • Das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels aus der Avocado schaben, in eine Schüssel geben und mit Limettensaft beträufeln.

Avocado-Bananen-Curry-Creme[Bearbeiten]

  • Die Banane schälen und zur Avocado geben.
  • Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse, den Blüten- sowie Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch in sehr kleine Würfel schneiden.
  • Die Avocado mit der Banane in der Schüssel grob zerdrücken.
  • Den fein gewürfelten Apfel zugeben und unterrühren.
  • Mit dem Honig, Curry sowie Kreuzkümmel würzen.
  • Die fertige Avocado-Bananen-Curry-Creme mit Salz, Pfeffer, Limettensaft wenig Limettenabrieb und falls noch nötig Currypulver und Kreuzkümmel abschmecken.
  • Dann mit Frischhaltefolie abdecken und bis zur Verwendung etwas marinieren lassen.

Garnelen-Toast mit Avocado-Bananen-Curry-Creme[Bearbeiten]

  • Die vorbereiteten Garnelen mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit etwas Limettensaft beträufeln.
  • Eine Pfanne erhitzen und das Olivenöl darin heiß werden lassen.
  • Die Garnelen im heißen Olivenöl für etwa eine Minute braten.
  • Dann wenden und auf der zweiten Seite für etwa eine Minute fertig braten.
  • Die Garnelen aus der Pfanne heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und einmal der Länge nach halbieren.
  • Während die Garnelen Braten, die Toastbrotscheiben im Toaster toasten.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Vier getoastete Toastbrotscheiben mit der Avocado-Bananen-Curry-Creme.
  • Jede Toastbrotscheibe mit den jungen Baby-Blattspinatblätter belegen und die halbierten Garnelen auf den Spinatblätter drapieren.
  • Die belegten Toastbrotscheiben auf vorgewärmtem Teller anrichten.
  • Jeden Toast mit einer zweiten getoasteten Toastbrotscheibe etwas schräg belegen und den Garnelen-Toast mit Avocado-Bananen-Curry-Creme sofort noch warm servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Karkassen der Garnelen eignen sich wunderbar zur Weiterverarbeitung für den Ansatz einer köstlichen Sauce. Sollten die Karkassen nicht sofort weiterverarbeitet werden, die einfach in einem Gefrierbeutel einfrieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Banane der Avocado-Bananen-Curry-Creme durch klein geschnittene, frische Ananas ersetzen.