Fruchtige Schokoladen-Sultaninen-Kipferl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fruchtige Schokoladen-Sultaninen-Kipferl
Fruchtige Schokoladen-Sultaninen-Kipferl
Zutatenmenge für: ca. 70 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 40 Minuten + Backzeit: ca. 10–15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Sultaninen, die getrockneten Trauben, dunkle Schokolade und wertvolle Nüsse vereinen sich aromatisch als fruchtige Schokoladen-Sultaninenkipferl, die mit in Rum eingelegten Trockenfrüchten noch besser schmecken. Allerdings sollten dann keine Kinder daran naschen dürfen. Dennoch, eine Abwechslung auf dem Weihnachtsteller, die Schokoladenfans das Herz höher schlagen lässt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kipferlteig[Bearbeiten]

Glasur[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Sultaninen grob hacken.
  • Haselnüsse fein reiben.
  • Von der Zitrone die Schale abreiben.
  • Die Schokolade in grob hacken.
  • Das Vanillemark aus der Vanilleschote kratzen.

Kipferlteig[Bearbeiten]

  • Den Topf mit etwas Wasser erhitzen und die Schokolade in der Schüssel über Wasserbad mit der Butter und dem Vanillemark schmelzen lassen.
  • Den Staubzucker und die geriebenen Haselnüsse, den Staubzucker, die Zitronenschale und Sultaninen untermengen.
  • Die Masse zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie einwickeln.
  • Etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Fruchtige Schokoladen-Sultanienkipferl[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 130 °C, bei Umluft auf 120 °C vorgeheizen.
  • Den Teig halbieren und zu einer etwa 15 mm dicken Rolle formen.
  • Davon etwa 3 cm lange Stücke abschneiden.
  • Die Stücke zu kleinen Kipferl formen und auf die Backbleche verteilen.
  • Das Kleingebäck im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei {OberUnterhitze}} mit 130 °C, oder alle Bleche bei Umluft mit 120 °C etwa 7 Minuten backen.
  • Dabei zwischen Backrohr und Backrohrtür einen Kochlöffel stecken, damit durch den Spalt anfallende Flüssigkeit schnell entweichen kann.
  • Die fertigen Kipferl aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Für die Glasur die Schokolade mit der Butter über Wasserbad flüssig werden lassen.
  • Die abgekühlten Kipferl mit der Schokolade glasieren.
  • Mit einigen ganzen Sultaninen garnieren.
  • Die Schokoladenglasur komplett aushärten lassen und dann in einer Keksdose lagern.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Plätzchen ca. drei bis vier Wochen, schmecken aber immer noch am besten, je frischer diese sind.
  • Am besten im Kühlschrank und in einer luftdichten Dose aufbewahren. Einzelne Schichten von Kipferl mit Pergamentpapier trennen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen, sondern etwa mehrmals für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen[Bearbeiten]

Als Beilage oder Dekoration zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]