Frankfurter Grüne Sauce (Grundrezept)

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Frankfurter Grüne Sauce (Grundrezept)
Frankfurter Grüne Sauce (Grundrezept)
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zur Frankfurter Grünen Sauce (mundartlich Grie Soß) gehören traditionell neun Kräuter. Üblicherweise werden die erforderlichen Kräuter von Gärtnern im Stadtteil Frankfurt-Oberrad angebaut und in der richtigen Mischung in weißen Papiertüten auf den Markt gebracht (leider nur regional).

Alle anderen Spielarten dieser Sauce als die hier beschriebene sind nicht mehr typisch frankfurterisch. Der Reiz dieser landsmannschaftlichen kulinarischen Kostbarkeit liegt in der einfachen Zubereitung. Die Sauce bleibt wie zu Goethes Zeiten nur unverändert echt.

Gerne wird kolportiert, die Grie Soß sei Goethes Leibgericht gewesen und von seiner Mutter, Frau Aja, gekocht worden (steht sogar manchmal auf der Papier-Verpackung der Kräuter). Die kulinarischen Forschungen am Freien Deutschen Hochstift - Frankfurter Goethe-Museum haben jedoch ergeben, dass das Rezept in regionalen Kochbüchern frühestens um 1850/60 nachweisbar ist und dass es sich wahrscheinlich um eine Abwandlung der italienischen Salsa Verde handelt - die wiederum dem gelehrten Herrn auch geschmeckt haben mag. Die Salsa Verde wurde vermutlich von Einwanderern nach Frankfurt gebracht.

Zutaten[Bearbeiten]

Gewürzkräuter[Bearbeiten]

Das Gesamtgewicht der Kräuter sollte ca. 300 bis 400 g betragen:

Sauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Alle Kräuter fein hacken.
  • Die Eier hart kochen, abschrecken und auskühlen lassen.
  • Die Eigelbe durch ein Haarsieb in eine Schüssel streichen.
  • Die Eigelbe mit Essig und Öl unter die Kräuter ziehen.
  • Das hartgekochte Eiweiß klein hacken und unter die Sauce geben.
  • Zuletzt mit Salz und 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Zucker abschmecken.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]