Frühlingsmuffins

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frühlingsmuffins
Frühlingsmuffins
Zutatenmenge für: 12 Stück
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Frühlingsmuffins sind schöne, herzhafte Küchlein für den Frühling, wenn alles blüht und sprießt. Ein Ausflug in die Wiesen bleibt einem nicht erspart, denn man muss die Kräuter, die man in diesem Rezept verarbeitet, erst sammeln. Und auch das macht Spaß.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Mehl (beide Sorten) in eine Schüssel sieben.
  • Das Backpulver dazu geben.
  • Das Mehl vermischen.
  • Die Kräuter dazu geben und untermischen.
  • Den Quark gut abtropfen lassen.
  • Den Quark zu dem Mehl geben.
  • Aus den Zutaten einen glatten Teig herstellen.
  • Das kann man mit der Hand oder mit einem Handrührgerät mit Knethaken machen.
  • Den Teig in 12 Teile aufteilen.
  • Aus den Teilen Kugeln formen.
  • Die Muffinform einfetten.
  • Die Kugeln in die Muffinform geben und leicht andrücken.
  • Eigelb mit Milch verquirlen
  • Die Muffins mit einem Messer einschneiden (es muss ein Kreuz ergeben).
  • Die Muffins mit der Eiermilch bestreichen.
  • Den Backofen auf 170 °C °C vorheizen.
  • Die Muffins auf der mittleren Schiene gut eine Viertelstunde backen.
  • Die Muffinform aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Die Muffins dann aus der Form nehmen und komplett abkühlen lassen.

Kräuter[Bearbeiten]

Im Frühling wachsen auf den Wiesen eine ganze Reihe von Kräutern, die man verwenden kann. Man kann Löwenzahn finden, Sauerampfer oder auch Brennnesseln. Wenn man das nicht machen möchte, dann nimmt man blättrige Kräuter aus dem Supermarkt. Basilikum oder glatte Petersilie bietet sich an. Die Mengenangabe Tasse bezieht sich auf ungehackte Kräuter. Die Kräuter waschen, trocknen und hacken.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]