Fränkischer Kartoffelauflauf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fränkischer Kartoffelauflauf
Fränkischer Kartoffelauflauf
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Backzeit: 50–55 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der fränkische Kartoffelauflauf ist ein kräftiger Auflauf, passend an kühlen Tagen und dazu ein pikant abgeschmeckter Salat.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Backrohr 250 °C vorheizen.
  • Das Backgitter auf die untere Schiene geben.
  • Vom Lauch alles Unschöne abschneiden, alles Grüne, die erste Schicht des Lauches und den Wurzelansatz entfernen.
  • Das Weiße des Lauchs in schräge dünne Scheiben schneiden.
  • Den Speck in kleine Würfel schneiden, kurz in einem Topf mit ungesalzenen Wasser blanchieren, durch ein Sieb abseihen und gut abtropfen lassen.
  • Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel- mit den Speckwürfelchen in heißer Butter braun braten lassen und beiseite stellen.
  • Die Kartoffeln abwaschen, mit dem Sparschäler schälen, unschöne Stellen ausschneiden und mit einem Hobel auf 3 mm Dicke hobeln.
  • Die Speck- und Zwiebelwürfel mit dem Fett auf den Boden der Form geben.
  • Die Kartoffelscheiben darauf schichtartig in die Form setzen (die Höhe von 4 cm sollte nicht überschritten werden) und zwischendurch immer wieder mit Salz, Pfeffer würzen.
  • Die Lauchringe darauf verteilen.
  • Die Sahne mit Muskatnuss würzen, diese in einem kleinen Topf aufkochen lassen und über den Auflauf gießen.
  • Die Auflaufform mit einem Deckel verschließen und für 35 Minuten in den Backofen schieben.
  • In der Zwischenzeit den Käse reiben.
  • Nach der ersten Backzeit, den Deckel entfernen und den Auflauf mit geriebenen Käse bestreuen.
  • Mit einigen Butterflöckchen belegen,
  • Den Auflauf abermals für 15 bis 20 Minuten in den Ofen schieben, er sollte eine schöne braune Kruste bekommen.

Galerie[Bearbeiten]

Anmerkung[Bearbeiten]

  • Sollte die Schlagsahne als Kochflüssigkeit nicht ausreichen, einfach zusätzlich Vollmilch verwenden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]