Forellenfiletpäckchen mit Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Forellenfiletpäckchen mit Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel
Forellenfiletpäckchen mit Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca 30 Minuten + Brat-/Garzeit: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Aus einheimischem Gewässern, kein Salzwasserfisch aus ohnehin überfischten Meeren, kann das schmackhafte Fleisch der Forelle unbedenklich genossen werden. So wie etwa die Forellenfiletpäckchen mit Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel. Dabei liefert der Speck einen köstlichen Geschmack an die Forelle, welche am besten mit einer einfachen Sauerrahm-Sardellen-Sauce serviert werden sollte, die durch die leicht säuerliche Note den Geschmack harmonisch unterstrichen wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Forellenfiletpäckchen Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel[Bearbeiten]

Spinat-Schafskäsefüllung[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Forelle[Bearbeiten]

  • Die Forellen im Waschbecken unter fließendem, kalten Wasser, abschuppen.
  • Dann den Fisch ausnehmen
  • Die Forellen nochmals ganz kurz, ohne den Fisch zu lange zu "Wassern" unter fließendem, kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Den Fisch mit einem sehr scharfen Filetiermesser filetieren.
  • Dann die Filets mit einem scharfen Filetiermesser häuten.
  • Zum Schluss die Gräten sorgfältig mit einer Fischpinzette oder einer Fischzange ziehen.
  • Das Fischfilet nochmals unter fließendem, kalten Wasser waschen und gut trocken tupfen.

Vorbereitung Spinat-Schafkäsefüllung[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  • Die Spinatblätter und kaltem Wasser waschen, gut abtropfen lassen und trocken tupfen.
  • Dann die harten Strünke entfernen und sehr fein hacken.
  • Die Spinatblätter quer in Streifen schneiden.
  • Den Schafskäse mit den Fingern zerbröseln.

Spinat-Schafkäsefüllung[Bearbeiten]

  • Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin heiß werden lassen.
  • Die Zwiebelwürfel zugeben und glasig anschwitzen.
  • Den Knoblauch zugeben und für etwa eine Minute mitrösten.
  • Die fein gehackten Spinatstiele zugeben und für etwa fünf Minuten zugedeckt dünsten lassen.
  • Dann die Spinatblätter zugeben und für zwei bis drei Minuten zusammenfallen und garziehen.
  • Zum Schluss den Spinat mit Salz, Pfeffer sowie frisch geriebenem Muskat abschmecken und überkühlen lassen.

Forellenfiletpäckchen mit Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Einschubleiste von unten einschieben.
  • Die Forellenfilets einmal quer halbieren und die Filets mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Dann auf vier Hälften den Spinat verteilen und leich andrücken.
  • Den zerbröselten Schafskäse darüber drapieren.
  • Danach restlichen vier Forellenfilethälften darauf legen und leicht andrücken.
  • Die vier Fischpäckchen mit jeweils zwei Scheiben geräuchertem Speck kreuzweise umwickeln und fixieren.
  • Eine backofengeeignete große Pfanne erhitzen und die Butter einmal aufschäumen lassen.
  • Die Fischpäckchen einlegen rundum für je etwa dreißig Sekunden anbraten.
  • Den Fisch aus der Pfanne heben und auf dem Backgitter im heißen Backrohr für etwa zwölf Minuten, innen noch glasig und saftig mit knusprigem Speckmantel, garen.

= Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Ist der Fisch fertig gegart aus dem Backrohr nehmen und kurz rasten lassen.
  • Während dessen die gewählte Sättigungsbeilage auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Je ein Forellenfiletpäckchen mit Spinat-Schafskäsefüllung im Speckmantel daneben platzieren.
  • Mit einer gewählten Sauce umgießen und mit etws frisch Petersilie garnieren.
  • Das Gericht sofort noch heiß servieren.

Beilage[Bearbeiten]

Empfohlene Beilagen[Bearbeiten]

Alternative Beilgen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]