Forelle in Rieslingsauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Forelle in Rieslingsauce
Forelle in Rieslingsauce
Zutatenmenge für: 3–4 Personen
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Forelle in Rieslingsauce (Lëtzebuergesch: Frell am Riesling) ist ein Rezept der Luxemburger Küche.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Eine feuerfeste Form mit Butter einfetten und den Boden mit den Schalotten bestreuen.
  • Den Fisch in die Form legen und vorsichtig die obere Seite salzen.
  • Den Wein angießen und mit Wasser auffüllen, bis die Forellen vollständig bedeckt sind.
  • Mit Alufolie abdecken und auf der Kochplatte kurz erhitzen.
  • Dabei darf die Flüssigkeit aber auf keinen Fall aufkochen!
  • Den Fisch im vorgeheizten Ofen 10 bis 15 Minuten kochen.
  • Die Forellen herausnehmen, auf einen Teller geben und die Haut abziehen.
  • Den Sud im Ofen (oder auf der Kochplatte) einkochen lassen.
  • Die Sahne angießen und nochmals einkochen, bis die Sauce sämig ist.
  • Die Forellen auf einer Platte anrichten und die Sauce darüber gießen.
  • Als Garnitur machen sich Petersilienzweige und Zitronenviertel sehr hübsch.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Sauce lässt sich verfeinern, indem Fischfond anstelle des Wassers verwendet wird.
  • Außerdem kann die Sauce mit Eigelb gebunden werden,wobei zu beachten ist, dass sie nicht mehr aufkocht.
  • Es können auch frische Kräuter wie Schnittlauch, Estragon oder Kerbel untergerührt werden.