Entenbrust mit Brokkoligratin

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Entenbrust mit Brokkoligratin
Entenbrust mit Brokkoligratin
Zutatenmenge für: 2 Portionen/Personen
Zeitbedarf: etwa 40 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Andere Ansicht

Diese Entenbrust mit Brokkkoligratin ist ein ideales Hauptgericht für ein festliches Menü. Die Gäste werden sich freuen, wenn sie die zarte, rosafarbene Entenbrust auf dem Teller sehen, umrahmt vom saftigen Ofengemüse.

Das Rezept ist für 2 Personen ausgelegt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Entenbrust abwaschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben und zugedeckt kühl stellen.
  • Den Brokkoli waschen und putzen und die Röschen abtrennen.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die abgeschnittenen Brokkolistiele in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • 1 TLTeelöffel (5 ml) Butterschmalz im Topf erhitzen, darin die Zwiebelwürfel glasig dünsten.
  • Die Knoblauchzehe schälen, flach pressen und in den Topf geben.
  • Die Brokkoliröschen zugeben und kurz anschwitzen.
  • Mit 150 mlMilliliter Wasser ablöschen.
  • Den Brokkoli bei geringer Hitze etwa 5 Minuten dünsten.
  • Die Auflaufform mit etwas Butterschmalz einfetten.
  • Den Brokkoli mit dem Schaumlöffel in die Form geben.
  • Die Sahne mit 50 g Gouda in die Brokkoli-freie Sauce einrühren, würzig mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken und vom Herd nehmen.
  • Das Ei verquirlen und unterziehen.
  • Die Sauce über den Brokkoli träufeln und den restlichen Käse darüber verteilen.
  • Die Form auf der zweituntersten Schiene im Backofen etwa 20 Min. gratinieren.
  • In der Kasserolle das restliche Schmalz erhitzen und darin die Entenbrust rundherum, zunächst auf der Hautseite, scharf anbraten.
  • Dann rundum noch 8 bis 10 Min. bei verringerter Hitze braten und anschließend warm stellen.
  • In die Kasserolle Orangensaft und Wein gießen und den Fond loskochen.
  • Den Fond zu Fleisch und Gratin servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]