Eispalatschinken

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Eispalatschinken
Eispalatschinken
Zutatenmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 12 Stunde + Rastzeit ab 12 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein hervorragendes Dessert aus der österreichischen Küche sind die klassisch mit Vanilleeis gefüllten und mit Schlagsahne sowie warmer Schokoladensauce servierten Eispalatschinken. Ein alter Klassiker, der auch heute noch auf den meisten Speisekarten der Gastronomie zu finden ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Palatschinken[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Schokoladensauce[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Eispalatschinken[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Falls das Vanilleeis selber nach Rezept zubereitet wird, dieses einige Stunden vorher herstellen und dann sehr fest gefrieren lassen.
  • Gekauftes Vanilleeis ebenfalls vor dem Servieren für einige Stunden richtig fest durchgefrieren lassen.

Palatschinkenteig[Bearbeiten]

  • Die Eier mit der Milch gut verquirlen und mit einer Prise Salz würzen.
  • Das Mehl fein sieben.
  • Die Butter langsam bei kleiner Hitze in einem Butterpfännchen schmelzen lassen.
  • Das Mehl nach und nach mit der flüssigen Butter mit einem Schneebesen unter die Eiermilch rühren.
  • Dabei unbedingt darauf achten, dass keine Mehlklümpchen im Teig bleiben und solange rühren, bis ein glatter leicht dickflüssiger Teig entstanden ist.
  • Den fertigen Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für etwa 30 Minuten rasten lassen.

Warme Schokoladensauce[Bearbeiten]

  • Für die Schokoladensauce die dunkle Schokolade grob hacken.
  • Die Schlagsahne mit der Schokolade in einem kleinen Topf leicht zum köcheln bringen.
  • Unter gelegentlichem Rühren solange leicht köcheln lassen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist und sich mit der Schlagsahne verbunden hat.
  • Die fertige Schokoladensauce bis zum Servieren warm stellen.

Palatschinken[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 80 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Einschubleiste von unten einschieben.
  • In einer Palatschinkenpfanne etwas Butter erhitzen.
  • Etwa ein Achtel des Palatschinken-Teiges mit einem Schöpflöffel in die Pfanne gießen und diesen durch Drehen der Pfanne so verlaufen lassen, dass er die ganze Pfanne mit einer möglichst dünnen gleichmäßigen Schicht bedeckt.
  • Wenn die erste Seite der Palatschinke ausgebacken ist, löst sich der Teig vom Pfannenboden.
  • Die Palatschinke wenden und auch auf der zweiten Seite nur noch kurz leicht goldbraun backen.
  • Den fertigen Palatschinken auf einem Teller geben, mit Aluminiumfolie abdecken und im warmen Backrohr warm stellen.
  • Auf diese Weise acht Palatschinken backen und diese auf den Teller schichten, abdecken und bis zur Verwendung warm stellen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur von der Schokolade mit einem scharfen Messer schöne Schokoladenspäne abschaben.
  • Die Schlagsahne steif aufschlagen.
  • Auf das untere Drittel einer jeden der noch warmen Palatschinken zwei Kugeln sehr fest gefrorenes Vanilleeis setzen und die Palatschinken zusammenrollen.
  • Je zwei der Eispalatschinken auf gut gekühlten Tellern anrichten.
  • Die Eispalatschinken mit etwas Schlagsahne garnieren.
  • Zum Schluss mit der noch warmen Schokoladesauce übergießen, mit einigen Schokoladenspänen bestreuen und sofort noch mit kaltem Eis servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]