Dresdner Eierschecke

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dresdner Eierschecke
Dresdner Eierschecke
Zutatenmenge für: 1 Springform
Zeitbedarf: Zubereitung: 120 Minuten + Backzeit: 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Dresdner Eierschecke ist ein vor allem in Sachsen bekanntes und beliebtes Backwerk, das zum Kaffee gegessen wird. Es gibt kein einheitliches Rezept hierzu, auch gibt es einige Alternativen: Die Freiberger Eierschecke und die Leutewitzer Schecke, auch existiert eine Thüringer Variante.

Grundsätzlich gilt, dass die Eierschecke einen Hefeteigboden und eine Deckschicht hat aus cremig gerührtem Eigelb mit Zucker, Butter, Vanille-Pudding und anschließend untergehobenem schaumig geschlagenem Eiweiß.

Zutaten[Bearbeiten]

Hefeteig[Bearbeiten]

Quarkmasse[Bearbeiten]

Schecke[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Mehl in die Schüssel geben.
  • Hefe mit einem TLTeelöffel (5 ml) Zucker in die lauwarme Milch geben, verquirlen und anschließend dem Mehl hinzufügen. Leicht verrühren, dann Butter, Zucker und Salz dazu geben. Für ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Danach das Ei zugeben, nochmals durchkneten und für weitere 60 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig in die gefettete Springform geben und den Rand hochziehen.

Quarkmasse[Bearbeiten]

  • Für die Quarkmasse den Pudding ohne Zucker kochen.
  • Dann Quark, Zucker, Butter und Eier zusammenrühren. Die Hälfte des gekochten Puddings hinzufügen und, optional, noch Rosinen einrühren.
  • Die Quarkmasse auf den Hefeteig geben.

Schecke[Bearbeiten]

  • Zuerst Eigelb, Zucker und Butter schaumig rühren. Dazu wird die andere Hälfte des leicht abgekühlten Puddings gegeben. Hier aufpassen, dass sich auf dem Pudding keine Haut gebildet hat.
  • Die drei Eiklar werden zu Eischnee geschlagen und dann vorsichtig unter die Ei-Pudding-Masse gezogen.
  • Die Schecke wird nun auf der Quarkmasse gleichmäßig verteilt.

Ofen[Bearbeiten]

  • Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 175 °C ca. 45–60 Minuten backen. Schecke sollte hier nicht mehr allzu sehr wackeln!
  • Nach dem Backen in der Springform auskühlen lassen und nach Belieben mit etwas Zucker bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Sinnspruch[Bearbeiten]

  • Die Eierschecke ist eine Kuchensorte, die zum Schaden der Menschheit auf dem Rest des Globus unbekannt geblieben ist.
Eine Erkenntnis des Dresdners Erich Kästner (1899–1974)
  • Eierschecke gibt es außerhalb Sachsens nur ersatzweise und innerhalb Sachsens nirgends so gut wie im Toscana.
Das erkannte Martin Walser in dem nach der italienischen Landschaft benannten Dresdner Café und erwähnte dies in seinem Roman Die Verteidigung der Kindheit.