Dandelion and Burdock

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dandelion and Burdock
Dandelion and Burdock
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten + 2 Wochen Gärung
Hinweise: Enthält Alkohol: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel
Dandelion and Burdock (wörtlich Löwenzahn und Große Klette) ist eine traditionsreiche alkoholfreie Getränkspezialität der englischen Küche, die es dort seit dem 13. Jahrhundert gibt. (Das Rezept wird Thomas von Aquin zugeschrieben.) Traditionell wird sie aus gegorenen Wurzelextrakten beider Pflanzen hergestellt. Heute ist das dunkelbraune Getränk, das in vielen britischen Supermärkten zu kaufen ist, jedoch oftmals ein Softdrink aus Wasser, viel Zucker, Farbstoffen und Aromastoffen ist.

Zwar stehen die Wurzeln von Löwenzahn und Großer Klette das ganze Jahr zur Verfügung, doch sie sollten nur gesammelt werden, wenn ihre Blätter zu sehen sind, so dass sie nicht mit giftigen Pflanzen verwechselt werden können. So zum Beispiel die Schierlingswasserfenchel-Wurzeln, die binnen drei Stunden zum Tod führen! Frühling oder Herbst, wenn die Wurzeln am dicksten sind, sind die beste Zeit zum Suchen. Die Klette hat große, herzförmige, pelzige Blätter und steht im Ruf, ein anhänglicher Begleiter zu sein. Ihre Wurzeln belegen einen großen Radius. Das führt zu recht großen Löchern bein Ausgraben. Besser vorher den Grundeigentümer fragen.

Der Geschmack von D&B ist leicht bitter und aromatisch mit einem angenehmen Hauch von Gemüseeintopf.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Würzeln säubern und fein schneiden.
  • Mit der Hälfte des Wassers (und dem Carrageen, falls verwendet) für eine halbe Stunde kochen.
  • Vom Feuer nehmen, das restliche kalte Wasser, Zucker, Melasse und Zitronensaft miteinander verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Flüssigkeit in einen sauberen Gärungseimer geben und abdecken.
  • Sobald das Gebräu Raumtemperatur erreicht hat, die Hefe zufügen.
  • Bis zu einer Woche abgedeckt stehen lassen, .
  • Dann in sterile Flachen mit Bügelverschluss umfüllen.
  • Nach einer weiteren Woche ist das Getränk trinkfertig.
  • Der Flaschenverschluss sollte hin und wieder geöffnet werden, im den Überdruck abzulassen.
  • Dann sollten die Flaschen im Kühlschrank gelagert werden, um eine weitere Gärung zu verhindern.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ..

Varianten[Bearbeiten]

  • ..