Cupcakes mit Waldbeeren

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Cupcakes mit Waldbeeren
Cupcakes mit Waldbeeren
Zutatenmenge für: 12 Stück
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Cupcakes mit Waldbeeren sind herrliche, kleine Törtchen, die mit tiefgekühlten Waldbeeren hergestellt werden. Sie bekommen so eine schöne Färbung und passen so zu jedem anderen Cupcake. Der Begriff Cupcake kommt aus dem Englischen und bedeutet Tassenkuchen, weil eine Tassenform ursprünglich als Backform diente.

Zutaten[Bearbeiten]

Für den Kuchen[Bearbeiten]
Für das Frosting[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Die Kuchen[Bearbeiten]
  • Die Eier trennen
  • Die weiche Butter und die Eigelbe in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Die Eiweiße in eine weitere Schüssel geben und zu Eischnee verarbeiten.
  • Den Zucker zu dem Eischnee geben und unterschlagen.
  • Mehl in eine Schüssel sieben.
  • Backpulver dazusieben und die Haselnüsse dazugeben.
  • Alles vermischen.
  • Eiweiß und Milch zum Mehl geben, zur Butter geben und alles zu einen Teig verarbeiten.
  • Die Papierfömchen in die Mulden der Muffinform geben.
  • Dien Teig auf die Förmchen verteilen.
  • Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Kuchen auf der mittleren Schiene 25 Minuten backen.
  • Die Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Das Frosting[Bearbeiten]
  • Die weiche Butter in eine Schüssel geben.
  • Puderzucker darüber sieben.
  • Die Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Den ebenfalls warmen Frischkäse dazugeben und einrühren.
  • Die Aprikosenmarmelade nach und nach dazugeben und ebenfalls einrühren.
  • Die Beeren abtauen und gut abtropfen lassen.
  • Die Creme auf den Cupcakes verteilen.
  • Die Creme mit den Waldbeeren verzieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann auch andere Früchte für das Frosting wählen, ganz nach Geschmack.