Classic Cornish Pasty

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Classic Cornish Pasty
Classic Cornish Pasty
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 90 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Classic Cornish Pasty ist ein Gericht der englischen Küche für eine klassische Pastete aus der südwestenglischen Grafschat Cornwall. Der in dieser Version verwendete Teig wird mit einer Mischung aus Schmalz und Butter hergestellt (wer das nicht mag, lässte den Schmalz einfach weg). Die traditionelle Füllung besteht aus Rindfleisch, Zwiebeln, Rüben oder Kartoffeln und Steckrüben. Die Pasteten werden halbmondförmig zubereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Für den Teig
Für die Füllung

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Mehl, Backpulver und Zucker in eine Schüssel sieben.
  • Butter und Schmalz in kleine Würfel schneiden.
  • Diese mit den Fingerspitzen mit dem Mehl verreiben, bis ein feinkrümeliger Teig entsteht.
  • Das Eigelb zufügen und kräftig durch den Teig schlagen.
  • Dann Schuss für Scjuss das Wasser hinzugießen und weiter hineinrühren, bis ein elastischer Teig entsteht.
  • Diesen Teig zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 1 Stunde kaltstellen..

Füllung[Bearbeiten]

  • Das Rindfleisch abwaschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Rindfleischwürfel mit dem Mehl in eine Schüssel geben und miteinander vermischen, bis das Fleisch gründlich von allen Seiten bemehlt ist.
  • Nach Geschmack würzen.
  • Die Zwiebeln pellen und fein wiegen.
  • Die Steckrüben schälen und fein hacken.
  • Die Kartoffeln schälen und klein würfeln.
  • Hedes Gemüse für sich würzen.

Pasty[Bearbeiten]

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Sobald der Teig gründlich durchgekühlt ist, diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  • Dann in sechs gleich große Stücke teilen.
  • Diese wiederum ausrollen. Dabei soll jedes Stück vom Umfang her etwas größer als ein großer tTeller sein.
  • Nun einen Teller als Schablone verwenden und jedes Teigstück säuberlich ausscheniden.
  • Dann ein Sechstel der Kartoffelwürfel auf eine Hälfte des Teigstücks geben. (Dabei sollte sicher gestellt werden, dass ein Ra"Kleberand" von mindestens 15 mm frei bleibt.)
  • Jetzt ein Sechstel der Steckrübenwürfel daraufgeben, dann ein Sechstel der Zwiebelwürfel.
  • Zuletzt mit einer Schicht Rindfleischwürfel bedecken.
  • Mit Salz und weißem Pfeffer kräftig abschmecken.
  • Jetzt den Teigrand mit verquirltem Ei einpinseln.
  • Einige Butterwürfel auf das Fleisch geben.
  • Die unbedeckte Teighälfte über die mit der Füllung bedeckte schlagen, sodass eine Halbmondförm entsteht.
  • Dann die Teigränder mit den Zinlen einer Gabel fest aufeinander pressen.
  • Diesen Vorgang bei den fünf anderen Teigplatten wiederholen.
  • Mit einem scharfen Messer ein kleines Kreuz in die Oberseite jeder Pasty schneiden, durch die der Dampf entweichen kann.

Backen[Bearbeiten]

  • Ein Backblech leicht mit Butter einfetten und darauf die Pasties legen.
  • Deren Oberseiten mit etwas verquirltem Ei einpinseln, sodass diese glasiert werden.
  • Dann rund 45 Minuten bei 180 °C backen, bis der Teig knusprig und goldbraun und die Füllung durchgekocht ist.
  • Schließlich die Pastetn aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen. Sie sollten vor dem Servieren ca. 8 Minuten ruhen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ein frischer grüner Salat
  • Cider

Varianten[Bearbeiten]