Cheeseburger

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Cheeseburger
Cheeseburger
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Fertigung der Fleischmasse: 1 Stunde + Holzkohlefeuer: 1 Stunde + Zubereitung: 30–40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Als Cheeseburger (zu deutsch: Käseburger) bezeichnet man im allgemeinen einen Hamburger, der zusätzlich eine Schmelzkäsescheibe enthält.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

frisch geformte, rohe Hamburgerrohlinge
  • Das Fleisch durch den Fleischwolf drehen.
  • Die Butter im Butterpfännchen einmal aufwallen lassen und vom Feuer nehmen.
  • Das Fleisch mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Butter zugeben und alle Zutaten gut vermengen.
  • Abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Hamburger formen, mit Alupapier jede Schicht trennen und für 5–6 Stunden in den Kühlschrank geben (dieser sollte gut kalt sein). (Durch die Kühlung bekommt das Fleisch wieder eine gute Konsistenz und zerbröselt nicht gleich beim Braten, nicht vergessen, es befindet sich kein Eigelb zum Binden in der Fleischmasse.)
  • Den Kohlegrill anfeuern.
  • Die Brötchen im Backofen kurz vor dem Verzehr aufbacken und dann halbieren.
  • Die Zwiebel mit dem Gemüsehobel dünn hobeln und ein wenig salzen, der Oxidation wegen.
  • Die Gurken mit dem Gemüsehobel in schräge Scheiben schneiden.
  • Den Salat waschen, putzen, trockenschleudern und in einzelne Blätter zupfen.
  • Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf Küchenpapier legen, damit ein wenig Feuchtigkeit aufgesogen wird.
  • Die Brötchen aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und aufschneiden.
  • Die Unterseite mit Tatarensauce oder Mayonnaise und die Oberseite mit Senf und Ketchup bestreichen.
  • Die Hamburger braten, aber bitte nicht zu lange (sie werden sehr schnell trocken).
  • Auf die Unterseite ein Kopfsalatblatt, Tomatenscheibe, Gurkenscheiben, 1 Scheibe Käse und das Fleisch geben.
  • Mit 1 Käsescheibe, Zwiebelringen belegen und mit dem Brötchendeckel abschließen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]