Carne Fiesta

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Carne Fiesta
Carne Fiesta
Zutatenmenge für: 2 Portionen
Zeitbedarf: Marinieren:
10 Min. + 1 Nacht
Braten: 15 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Carne Fiesta ("Festtagsfleisch") ist ein typisches Essen der kanarischen Küche. Das Fleisch sollte eigentlich von einem Tier der nur auf den Kanarischen Inseln vorkommenden Rasse der schwarzen Schweine Porcina Negra Canaria stammen. Für den Hausgebrauch tut es aber auch normales Schweinefleisch. Die Marinade ist eine Variante des Salmorejo canario.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den geschälten Knoblauch und die Peperoni sehr klein schneiden (es sollen später, auch nach dem Kochen, kleine Stückchen zu sehen sein).
  • Die Zutaten, außer dem Fleisch und dem Salz, zu einer Marinade zusammenrühren.
  • Das Fleisch in Würfel mit ca. 4 cm Kantenlänge schneiden und in die Marinade geben.
  • Wenn das Fleisch nicht von der Marinade bedeckt wird, etwas Wasser zufügen.
  • Das Fleisch eine Nacht in der Marinade lassen, dann herausnehmen und abtropfen lassen.
  • Die Marinade im Topf etwas köcheln und das Salz zugeben.
  • Das Fleisch in der Pfanne anbraten.
  • Fleisch und Sauce in eine Schüssel oder direkt auf den Teller geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Kanarier verwenden nicht nur Filet sondern auch Schweinebauch und einen Knochen, der nach dem Braten herausgenommen wird.

Anmerkung[Bearbeiten]

  • Wenn man das Salz schon in die Marinade gibt, wird das Fleisch leicht trocken