Sizilianischer Gemüsetopf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Caponata siciliana)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sizilianischer Gemüsetopf
Sizilianischer Gemüsetopf
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten Zubereitung, Abkühlzeit
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Sizilianischer Gemüsetopf (Caponata siciliana) ist ein klassisches Antipasto der sizilianischen und sardischen Küche. Dennoch oder gerade deswegen ist es heute allerdings in ganz Italien verbreitet. Es wird kalt als Vorspeise oder warm als Beilage zu Pasta, Fleisch oder Fisch gereicht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Auberginen waschen, trocknen, den Stielansatz abschneiden, in dicke Scheiben schneiden, salzen und 1 Std. ziehen lassen (Das Salzen entzieht der Aubergine die Bitterstoffe. Verschiedene Rezepturen empfehlen das Würfeln der Frucht. Zu bedenken ist, dass die Auberginen dann jedoch sehr viel Fett aufnehmen, was "tonnenschwer" im Magen liegt und die cremige , delikate Art des Gerichtes stört.)
  • Die Auberginen gründlich abspülen und trockentupfen.
  • Den Sellerie waschen, alle welken Teile und den Ansatz abschneiden, evtl. Fäden abziehen und in 2 cm lange Stücke schneiden.
  • Die Zwiebeln pellen und würfeln oder in feine Scheiben schneiden.
  • Den Knoblauch pellen und fein würfeln oder in feine Scheiben schneiden.
  • Oregano (und ggf. Basilikum) waschen, trockenschütteln und fein hacken

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Reichlich Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Auberginen nebeneinander von allen Seiten bei starker Hitze 4–5 Min. gut anbraten und mit Oregano (Basilikum), Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Dabei gelegentlich die Pfanne rütteln.
  • Sobald die Stücke rundum etwas goldgelb oder gebräunt sind, Sellerie, Petersilie, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und noch einige Minuten mitdünsten lassen.
  • Falls das Ganze zu trocken scheint, noch etwas Olivenöl zugeben.
  • Die Oliven und die Kapern dazu geben, mit Essig beträufeln und vermischen.
  • Sobald der Essig verkocht ist, die Tomaten untermischen und alles nochmals 15 Min. zugedeckt köcheln lassen.
  • Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Pinienkerne darin goldbraun rösten.
  • Das Gemüse in einer Schüssel anrichten und mit Pinienkernen bestreuen.
  • Alles abkühlen lassen und lauwarm servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Sehr lecker ist es auch, dem Gericht ein paar Rosinen zuzugeben. Das unterstreicht den süß-sauren Charakter.