Blue star boxed.png

Brigittes Rehbraten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Brigittes Rehbraten
Brigittes Rehbraten
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: Zubereitung:
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Der Rehbraten in der Pfanne

Nach dem Kauf von Wildfleisch, u.a. eines Rehbratens, im Wildladen des Forsthauses Willroda freuten sich schon der Autor und die beste Ehefrau von allen auf einen leckeren Rehbraten. Um es vorweg zu sagen: Brigittes Rehbraten war ein Gedicht! Er wurde serviert mit Sellerie-Kartoffelpüree und frischem Spargel aus Herbsleben, einem thüringischen Spargelzentrum.

Anmerkung: Das Rezept kann natürlich auch erfolgreich umgesetzt werden mit Spargel und Wildfleisch aus einer anderen Region und durch eine andere Köchin/einen anderen Koch. Der Autor rät allerdings ab von weither importiertem Rehfleisch oder Spargel.

Viel Erfolg beim Nachkochen!

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

Spargel[Bearbeiten]

Püree[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

  • Die Rehkeule einige Tage (2 bis 5) in der Buttermilch marinieren.
  • Die Rehkeule abwaschen, parieren, erneut waschen und trocken tupfen.
  • Mit Pfeffer, Salz und Wildgewürz rundum kräftig und großzügig einreiben.
  • Das Fleisch in die Kasserolle geben.
  • Das Wurzelgemüse zerkleinern und zum Fleisch geben.
  • Die Knoblauchzehen ungeschält halbieren und mit den halbierten Schalotten zum Fleisch geben.
  • Das Fleisch in der Kasserolle mit Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten.
  • Mit Rotwein ablöschen.
  • Etwa 10 Min. köcheln lassen.
  • Mit dem Kalbsfond auffüllen.
  • Mit den Rosmarin- und Thymianzweigen belegen.
  • Das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren zugeben.
  • Das Fleischthermometer auf 75 °C einstellen.
  • Das Fleisch zugedeckt im Backofen bei Umluft und 180 °C schmoren.
  • Das gegarte Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einschlagen und im noch warmen, ausgeschalteten Backofen warmhalten.
  • Die Sauce durch ein Sieb passieren, leicht erwärmen und ein Stück kalte Butter zugeben, dabei umrühren.
  • 2 ELEsslöffel (15 ml) Preiselbeerkonfitüre in die Sauce geben, umrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Spargel[Bearbeiten]

Püree[Bearbeiten]

Servieren[Bearbeiten]

  • Auf den Tellern etwa 4–5 Spargelstangen und je 1 Häufchen Selleriepüree "liebevoll" anrichten.
  • Das Fleisch tranchieren und auf den Tellern servieren, mit je 1 TLTeelöffel (5 ml) Preiselbeeren garnieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Blue star boxed.png   Dieses Rezept war das Rezept des Monats im Mai 2015.