Bratapfel mit parfümierter Vanillesauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bratapfel mit parfümierter Vanillesauce
Bratapfel mit parfümierter Vanillesauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Sauce: 20 Minuten + Abkühlzeit: 2 Stunden + Zubereitung: 5 Minuten + Backzeit: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein weihnachtlicher Duft entströmt diesen Bratäpfeln. Sie werden traditionell im Winter zur Weihnachtszeit zubereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Variante (1)[Bearbeiten]

Variante (2)[Bearbeiten]

Variante (3)[Bearbeiten]

Variante (4)[Bearbeiten]

Variante (5)[Bearbeiten]

Vanillesauce[Bearbeiten]

Variante mit Vanilleschote[Bearbeiten]

Variante mit Vanillezucker[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Für alle Varianten[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  • Die Äpfel unter Heißwasser abwaschen, mit Papier gut abtrocknen und das Kerngehäuse mit dem Ausstecher entfernen.
  • Die Äpfel füllen und sobald der Ofen seine Temperatur erreicht hat die Butter in der Form schmelzen lassen.
  • Die Äpfel in die die Form setzen und für 20 Minuten auf der mitteren Schiene braten lassen.

Vanillesauce[Bearbeiten]

Variante mit Vanilleschote[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote längs aufschlitzen, mit dem Rücken der Messerspitze das Vanillemark herauskratzen und zu der Sahne geben.
  • Die Stärke mit 5 ELEsslöffel (15 ml) Milch mit einer Gabel gut verrühren.
  • Die restliche Milch, Lebkuchengewürz, Zucker, beide Vanilleschotenhälften einmal aufkochen lassen, die Stärkemasse unter die Milch rühren und erneut einmal aufwallen lassen.
  • Den Topf vom Feuer ziehen und die Eigelb noch heiß einarbeiten.
  • Die Sauce durch ein Feinsieb streichen.
  • 2 Stunden kalt stellen.

Variante mit Vanillezucker[Bearbeiten]

  • Die Stärke mit 5 ELEsslöffel (15 ml) Milch mit einer Gabel gut verrühren.
  • Die restliche Milch, Lebkuchengewürz, Zucker und Vannilezucker einmal aufkochen lassen, die Stärkemasse unter die Milch rühren und erneut einmal aufwallen lassen.
  • Den Topf vom Feuer ziehen und die Eigelb noch heiß einarbeiten.
  • Die Sauce durch ein Feinsieb streichen.
  • 2 Stunden kalt stellen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ...

Varianten[Bearbeiten]

  • ...